Inhalt: Familienservicebüro an neuem Standort

Regionales Lesezeit ca. 2 Minuten

Familienservicebüro an neuem Standort

Wie ein Laden mit großem Schaufenster und Infotresen wirkt der neue Standort des Familienservicebüros beim Landkreis Nienburg.

Familienservicebüro an neuem StandortLandkreis Nienburg/Weser

Zentral gelegen, in der Weserstraße 13 in Nienburgs Zentrum, haben Bürgerinnen und Bürger hier von 8 Uhr bis 16 Uhr die Möglichkeit, spontan im Vorbeigehen oder aber mit Gesprächstermin Informationen und Unterstützung rund um das Thema Familie zu erhalten.

Beratung, Vermittlung und Antragstellung sind die Aufgabenfelder der Mitarbeitenden im Familienservicebüro (FSB). In den Handlungsfeldern können Fragen und Problemlagen zu allen Lebens- und Wirkungsbereichen von Familie thematisiert und behandelt werden. Ein Blick auf den mit Flyern bestückten Tresen zeigt die Bandbreite der externen sowie internen Angebote der Kreisverwaltung. Je nach Anliegen wird hier auch an die entsprechenden Fachdienste der Kreisverwaltung weitergeleitet oder auf externe Angebote verwiesen.

So breit das Thema Familie aufgestellt ist, so vielfältig ist das Beratungs- und Unterstützungsangebot des FSB selbst. Als staatlich anerkannte Stelle für Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung liegt in diesem Bereich ein Schwerpunkt, dem in diesem Frühjahr mit einer ersten Schwangerschaftsmesse Rechnung getragen wurde. Zum täglichen Beratungsangebot gehören Themen wie Elternzeit, Elterngeld, Sorgerecht oder Mutterschutz. Außerdem gibt es kompetente Hilfe und Unterstützung beim sogenannten MuK-Antrag für eine Erstausstattung für Mutter und Kind.

Mit dem Projekt „WIR SIND DABEI!“ hat der Landkreis mit Hilfe von Spendengeldern finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten für gering verdienende Familien, welche keine staatlichen Leistungen in Anspruch nehmen, ins Leben gerufen. Aus dem lokalen Sonderfonds können Eltern für Klassenfahrten, Schulmaterial, Fahrtkosten oder Vereinsbeiträge mit bis zu 120 Euro pro Kind und Jahr unterstützt werden. Anträge für den Sonderfonds können nach terminlicher Vereinbarung beim FSB des Landkreises sowie den Familienservicebüros der Kommunen gestellt werden.

Zu den wiederkehrenden Projekten des FSB gehört seit Jahren der „Internationale Tag der Familie“, der dieses Jahr am 5. Mai in der Zeit von 10 - 13 Uhr gefeiert wird. Dazu sind alle Familien des Landkreises in den Amtshof des Kreishauses in Nienburg herzlich eingeladen. Es erwartet sie ein buntes Programm an Aktionen und Angeboten für Kinder und Familien.

Ein Projekt für die nahe Zukunft ist das Familienportal des FSB mit voraussichtlichem Start im Herbst dieses Jahres. Die digitale Anlaufstelle bietet Familien die Möglichkeit, über eine Suchmaschine alle familienrelevanten Angebote im Landkreis zusammen mit passender Wegbeschreibung per Stichwortsuche bequem abzurufen.

Nähere Informationen zu den Angeboten des Familienservicebüros gibt es unter 05021/967-7944 oder im Internet unter www.lk-nienburg.de.

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Regionales

Avacon
Themen