Inhalt: Claus Meyer ist Vereinsmeister 2017

Sport Lesezeit ca. 2 Minuten

Claus Meyer ist Vereinsmeister 2017

Wie gewohnt fand am dritten Novemberwochenende (18.11.) traditionell die Vereinsmeisterschaften des TTC statt.

Claus Meyer ist Vereinsmeister 2017TTC Haßbergen

Mit einer etwas dürftigen Beteiligung von 19 Spielern und einer Spielerin starteten die Vereinsmeisterschaften um 10 Uhr. Aufgeteilt in Herren A (TTR ab 1400) und Herren B (TTR unter 1400) spielten sie die Sieger aus.

Bei den Herren A wurden die 14 Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt. Nach überstandener Gruppenhase erreichten Claus Meyer, Ralph Rößler, Ingo Hilsmann und Daniel Fricke das Halbfinale. Dort überzeugte vorallem Ingo gegen den Vorjahresvizemeister Ralle und zog mit einem engen 3:2 Match ins Finale ein. Im Parallel stattfindenen Halbfinale konnte sich Claus (Trecker) gegen Daniel durchsetzen und folgte Ingo ins Finale. Auch hier setzte Ingo seine ganze Spielstärke ein und forderte Claus bis in den fünften Satz. Etwas mehr Glück hatte am Ende jedoch Claus, der so seinen Titel aus 2015 zurückgewinnen konnte.

In der Gruppe B wurde aufgrund der geringen Teilnehmerzahl von 5 Spielern der Modus Jeder gegen Jeden gespielt. Dabei behielt unser Youngstar Mika, der sowohl in der Herren A, als auch der Herren B angetreten war, die Oberhand und konnte alle seine Spiele gewinnen. Ann-Katrin folgte ihm auf Platz zwei vor Heiner Meyer. Hier erwiesen sich die Endplatzierungen äußerst knapp, denn Heiner und Ann-Katrin hatten beide eine Bilanz von 2:2 und auch Stefan und Volker spielten Spielgleich 1:3. Aufgrund der besseren Satzverhältnisse hatten Ann-Katrin und Stefan das Glück und rutschten auf Platz 2 bzw. 4.

In der anschließenden Doppelkonkurrenz wurden alle Spieler der Gruppe A und Gruppe B zueinander zugelost. Dabei waren die besten neun Spieler gesetzt worden und der Rest entsprechend "verteilt" worden. In zwei Gruppen wurden auch hier die ersten zwei Paarungen ermittelt, die im Anschluss im Halbfinale antreten mussten. Hier setzten sich in Gruppe 1 Thomas Jahn und Ann-Katrin, sowie Mika und Tommes durch. In Gruppe zwei schafften es Daniel und Ahmedin sowie Ralle und Knut. In den beiden Halbfinals setzten sich die beiden Paarungen aus Gruppe zwei durch und durften im Finale so noch einmal gegeneinander antreten. Dort ging es, wie nicht anders gewollt über die volle Distanz, ehe Ahmedin und Daniel das Spiel für sich entscheiden konnten.

Im Anschluss an die spannenden Spiele ging es zum Abschluss zu Märtens zum Essen. Dort wurde mit den übrig gebliebenden Spielern und Familien über die Spiele und Leistungen der Spieler resümiert.

Wir möchten Danke sagen für die vielen Kuchen und Snack Spenden der Spieler, sowie an den Festausschuss, der uns mit selbstgemachter Chilli-Con Carne und frischem Fassbier den Tag über versorgte.

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Sport

Sparkasse Nienburg
Themen