Inhalt: Erfolgreiche Teilnahme am Regionalforum der Stiftung "Aktive Bürgerschaft" in Hamburg

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 1 Minute

Erfolgreiche Teilnahme am Regionalforum der Stiftung "Aktive Bürgerschaft" in Hamburg

Erfolgreiche Teilnahme am Regionalforum der Stiftung "Aktive Bürgerschaft" in HamburgBürgerstiftung im Landkreis Nienburg

Der Erfahrungsaustausch stand im Mittelpunkt beim "Regionalforum Bürgerstiftungen" in Hamburg. Dabei waren Bürgerstiftungen aus dem gesamten Norddeutschen Raum vertreten. Die Bürgerstiftung im Landkreis Nienburg war mit Ihrem Vorsitzenden Frank Lehmeier sowie Nicola Roloff-Schindler und Volker Dubberke präsent. Unter anderem wurden die aktuellen Fakten und Trends erläutert, die sich aus der jüngsten Umfrage der Stiftung "Aktive Bürgerschaft" mit Sitz in Berlin ergeben. Wie Bürgerstiftungen die Suche von geeigneten Gremienmitgliedern erfolgreich gestalten, darum ging es auch beim Auftakt des Regionalforums, dem bundesweit noch drei weitere folgen werden.

Die wichtigsten Herausforderungen, die auf Gremienmitglieder in den nächsten Jahren zukommen, wurden herausgearbeitet. Frank Lehmeier war in diesem Zusammenhang gefordert, einen Input zum Thema "Alleinstellungsmerkmal von Bürgerstiftungen" in den Arbeitskreis hinein zu geben. Dabei ging er auf die Fragestellung ein, was der kleine aber wichtige Unterschied zwischen Bürgerstiftungen und anderen Stiftungen und Vereinen ist. Ergänzt wurden seinen Ausführungen um die Frage zum Thema, wie die Bürgerstiftungen ihr Alleinstellungsmerkmal besser in der Öffentlichkeit präsentieren könnten. Dazu erläuterte er seine Vision zum Begriff Bürgerstiftung als eigenes Markenzeichen, jenseits der Gütesiegelkriterien der Bürgerstiftungen. Ein Schritt in diese Richtung ist bereits der neue Slogan der Stiftung "Aktive Bürgerschaft: Bürgerstiftung - Die Mitmach-Stiftung.

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Sparkasse Nienburg
Themen