Inhalt: Hallenflohmarkt des TKW Nienburg: "Alles muss raus !"

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 1 Minute

Hallenflohmarkt des TKW Nienburg: "Alles muss raus !"

Ein verkaufsoffener Sonntag der professionellen Art soll der alljährlich im August stattfindende Hallenflohmarkt des TKW in der Leintorhalle nicht sein.

Hallenflohmarkt des TKW Nienburg: "Alles muss raus !"TKW Nienburg

Dennoch drängten sich Neugierige und Schnäppchenjäger am vergangenen Sonntagnachmittag ab 14.00 Uhr an 90 mitunter kreativ und liebevoll dekorierten Verkaufsständen in der zum Marktplatz umgewidmeten Mehrfachhalle an der Hannoverschen Straße. Das vielfältige Angebot jüngerer und älterer Anbieterinnen und Anbieter umfasste nahezu alles, was häusliche Speicher, Schränke, Dachböden und Keller an Kuriositäten, Tand, Trödel und Nippes so hergaben: Das ausrangierte und nahezu museal anmutende alte Bügeleisen gehörte ebenso zum Warensortiment wie die Lederjacke im Stil der 80er Jahre oder die seit vielen Jahren ungelesenen Kinderbücher früherer Generationen. Noch tragbare Bekleidung und Kinderspielzeug dominierten das bunte Sortiment auf den Garten- und Tapeziertischen. Spaß pur hatten scheinbar alle Besucherinnen und Besucher, für deren leibliches Wohlergehen mit Kaffee und Kuchen das TKW-Küchenteam um Lilo Müller verantwortlich zeichnete. Die Organisatorinnen Annika Tegtmeyer und Kristina Holtmeyer zeigten sich hochzufrieden und hoben die engagierte Mitarbeit der TKW-Basketballer hervor, ohne deren Einsatz eine solche Veranstaltung nicht zu bewältigen gewesen wäre.

Auch wenn der eine oder andere beim Handeln und Feilschen nicht ganz auf seine Kosten gekommen sein mag, so ließen sich Spaß, Fröhlichkeit und so manches lockere Gespräch doch auf der Habenseite als Gewinn verbuchen.

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Sparkasse Nienburg
Themen