Inhalt: Neues Führungsduo in Bötenberg

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 2 Minuten

Neues Führungsduo in Bötenberg

Jan-Hennig Kahrs und Jannik Möhlmann wurden als Ortsbrandmeister und Stellvertreter von der Ortswehr Bötenberg vereidigt

Neues Führungsduo in BötenbergUwe Schiebe, Kreisfeuerwehrpressesprecher-Nord

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften und die Vereidigung des neuen Ortsbrandmeisters standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Bötenberg. Auf eigenen Wunsch wurde Ortsbrandmeister Michael Rüter vorzeitig von Samtgemeindebürgermeisterin Dr. Inge Bast – Kemmerer von seinem Amt entbunden. Anschließend ernannte die Verwaltungschefin den bisherigen Stellvertreter Jan – Hennig Kahrs zum neuen Ortsbrandmeister. Jannik Möhlmann wurde zunächst wegen noch fehlender Lehrgänge zum Stellvertreter bestellt. Beide leisteten den Amtseid und sind jetzt das neue Führungsduo der Ortsfeuerwehr Bötenberg. Sie bedankten sich bei Michael Rüter für die geleistete Arbeit mit einem Präsent. Der neue Feuerwehrchef sagte: „Die Feuerwehr ist keine Melkkuh“ und erklärte sich bereit mit seinem Stellvertreter die Kosten für die Getränke des Abends zu übernehmen.

In seinem Jahresrückblick berichtete Michael Rüter von vier Alarmierungen und zahlreichen Diensten und Wettbewerben. Die 29 aktiven Einsatzkräfte haben 53 Dienste mit 1908 Stunden geleistet. Besonders lobte er seine Einsatzkräfte für diszipliniert und professionell durchgeführten Arbeiten rundum das traditionelle Maiköniginfest in Möhlenhalenbeck. Gerade die Vorbereitung erfordert jedes Jahr eine hohe Belastbarkeit der Kameraden. Eine gelungene Veranstaltung war das 90 jährige Jubiläum zusammen mit der Nachbarwehr Dolldorf – Blenhorst und der Ausrichtung der Gemeindewettbewerbe.

Da Erich Frenz auf eine Wiederwahl verzichtete wurde Hannes Vogel zum neuen Kassenwart gewählt. Zu Kassenprüfern bestimmte die Versammlung Jan Frenz und Lars Fischer. Zum Oberfeuerwehrmann wurden Jannik Möhlmann, Hannes Vogel, Philipp Reßmeyer, Jan Frenz und Lars Fischer befördert. Zum Hauptfeuerwehrmann konnten Andreas Adam und Werner Logemann befördert werden. Den Dienstgrad erster Hauptfeuerwehrmann erhielt Erich Frenz. Der neue Ortsbrandmeister Jan – Hennig Kahrs wurde vom stellvertretenden Gemeindebrandmeister Ehler Lange zum Oberlöschmeister befördert. Mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 50 jährige Mitgliedschaft ehrte er Willi Rüter. Das Ehrenzeichen in Silber für 25 Dienstjahre erhielten Andreas Adam und Wilken Möhring. Lange überbrachte die Grüße der Kreis- und Gemeindefeuerwehr und dankte für die geleistete ehrenamtliche Arbeit. Sein besonderer Dank galt den Kameraden die im Hochwassereinsatz im Bereich Hildesheim waren. Die Verwaltungschefin dankte im Namen von Rat und Verwaltung und freute sich das die Ortswehren auf einem guten technischen Stand sind. Sie berichtete dass das Löschwasserkonzept kurz vor der Vollendung steht. Der Brandschutzbedarfsplan soll ebenfalls in Kürze fertig gestellt sein. Sie teilte mit das die Samtgemeinde dem Landkreis Flächen zum Neubau der geplanten FTZ angeboten hat.

Für die beste Dienstbeteiligung wurden Julian Möhlmann, Hannes Vogel und Volker Buchholz mit einem Präsent geehrt.

Text: Uwe Schiebe, Gemeindepressewart SG Marklohe

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Informationen

Mittelweser | Immobilien

Großzügiges Wohnhaus in guter und zentrumsnaher Wohnlage!

Großzügiges Wohnhaus in guter und zentrumsnaher Wohnlage!

Kauf, Haus: Einfamilienhaus

31600 Uchte

mehr Polizeimeldungen

Zahnarzt Arnold Klimek
Avacon
Themen