Inhalt: Ruhiges Jahr in Sarninghausen

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 1 Minute

Ruhiges Jahr in Sarninghausen

Drei Einsätze im Vergangenen Jahr/ Rolf Kelkenberg 40 Jahre dabei

Ruhiges Jahr in SarninghausenThomas Glauer, stellv. Pressewart Flecken Steyerberg

Auf ein Einsatzmäßig ruhiges Jahr blickte die Feuerwehr Sarninghausen in ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung zurück. „Zu drei Einsätzen wurden wir im vergangenen Jahr gerufen“, berichtete Ortsbrandmeister Matthias Wege. Zusätzlich besuchten wehranghörige Lehrgänge an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Nienburg. Daneben standen etliche feuerwehrtechnische Wettbewerbe, Funkübungen, Altpapiersammlungen sowie eine Tagesfahrt auf dem Programm.

Im Rahmen der turnusmäßigen Wahlen wurde Arnd Nuttelmann neuer Kassenprüfer.

Gerätewart Sören Koop und Schriftführer Stephan Habighorst wurden in ihren Ämtern einstimmig bestätigt.

 Dem Stellvertretenden Gemeindebrandmeister Jörg Kammacher oblagen die Ehrungen für 25-Jährige Mitgliedschaft, welche Ortsbrandmeister Matthias Wege, sowie Marco Kirste und Stephan Habighorst erhielten. 40 Jahre dabei ist Rolf Kelkenberg, in die Altersabteilung verabschiedet wurde Friedrich Wilhelm Borggrefe.      Aktuell verfügt die Feuerwehr Sarninghausen über 27 Aktive und 23 fördernde Mitglieder.

In seinen Grußworten berichtete stellvertretender Gemeindebrandmeister Jörg Kammacher über den Stand des Brandschutzbedarfsplan, Beschaffungen und der neuen Gebührensatzung. Ortsvorsteher Thorsten Koop bekräftigte die Unverzichtbarkeit auch kleinerer Ortsfeuerwehren

Text: Thomas Glauer, stellv. Pressewart Flecken Steyerberg

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Sparkasse Nienburg
Themen