Inhalt: Schwelbrand im Klassenraum

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 1 Minute

Schwelbrand im Klassenraum

Ein Großaufgebot an Feuerwehren wurde heute Morgen zur Oberschule nach Hoya alarmiert, die meisten Wehren konnten ihren Einsatz auf der Anfahrt bereits abbrechen.

Schwelbrand im KlassenraumMarion Thiermann, Pressewartin SG Grafschaft Hoya

Schwelbrand im Klassenraum

Unter dem Einsatzstichwort „Gebäudebrand, groß“ wurden heute Morgen um 8:26 Uhr die Wehren aus Hoya, Hoyerhagen, Bücken, Wienbergen, Hassel und Mehringen, sowie die Drehleitern aus Nienburg und Verden und die Polizei zur Marion-Blumenthal-Oberschule nach Hoya alarmiert. Bis auf die dreißig Einsatzkräfte aus Hoya und Hoyerhagen konnten die anderen Wehren und die beiden Drehleiterfahrzeuge ihren Einsatz auf der Anfahrt schon abbrechen. In einem Klassenraum im rückwärtigen Teil des Gebäude 1 hatte sich ein Schwelbrand gebildet und sich auf eine darüber hängende Tafel ausgebreitet, hierbei wurden auch Wand und Decke in Mitleidenschaft gezogen. Als der Brand entdeckt wurde ließ Schulleiter Marc Badermann sofort den Feueralarm auslösen, Schüler befanden sich derzeit nicht in dem betroffenen Raum. Das Gebäude wurde evakuiert und die Schüler im Gebäude 2 untergebracht. Wo die Feuerwehr wenige Minuten nach der Alarmierung eintraf hatten der Schulleiter und der Hausmeister den Brand bereits mit Pulverlöscher und einem Wandhydranten gelöscht. Die Einsatzkräfte entfernten die Tafel, setzten einen Lüfter ein und holten persönliche Gegenstände der Schüler aus den benachbarten Räumen. Wegen des Brandgeruchs wurde der Trakt, bestehend aus fünf Räumen durch Schließung der Brandschutztür abgesperrt. Ein Einsatz von den ebenfalls anwesenden Arbeiter-Samariter-Bund Hoya war nicht notwendig. Nach rund vierzig Minuten konnte auch die Feuerwehr den Einsatz beenden.

Marion Thiermann, Pressewartin SG Grafschaft Hoya

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Avacon
Themen