Inhalt: Sieben Frauen und zwölf Männer bestehen Truppmann I Prüfung

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 2 Minuten

Sieben Frauen und zwölf Männer bestehen Truppmann I Prüfung

Neue Kameradinnen und Kameraden bereichern Ortswehren in der Samtgemeinde Uchte.

Sieben Frauen und zwölf Männer bestehen Truppmann I PrüfungKatharina Dröge, Feuerwehrpresseteam SG Uchte

19 neue Feuerwehrfrauen und -männer bereichern ab sofort die Ortswehren der Samtgemeinde Uchte. Mit dem Bestehen der Truppmann I Prüfung können sie nun am Einsatzdienst teilnehmen.

Es sei der 46. Feuerwehrgrundausbildungslehrgang in der Samtgemeinde, schilderte der stellvertretende Gemeindebrandmeister Martin Möhring bei der Abschlussfeier. Er freue sich, dass alle Teilnehmer über sieben Wochen lang die 66 Theorie und Praxiseinheiten absolviert und dafür einen großen Teil ihrer Freizeit geopfert hätten. Und auch darüber, dass letztendlich alle Frauen und Männer die Prüfung mit guten Noten bestanden haben. Er betonte, dass nun jeder in die Aufgaben der Feuerwehr hineinwachsen müsse und man bedenken solle, dass es neben schönen auch weniger schöne Momente geben könne. Für den Samtgemeindebürgermeister Reinhard Schmale war besonders die hohe Anzahl an Frauen in diesem Lehrgang erfreulich. Er wies darauf hin, dass aufgrund des demographischen Wandels auch besonders Frauen in den Feuerwehren benötigt werden.

In den sieben Ausbildungswochen wurden den Teilnehmern vom Ausbildungsleiter Bernd Hachmeyer und seinem 19-köpfigen Ausbildungsteam die Grundlagen des Feuerwehrwesens gelehrt. So wurden sie in den Bereichen Rettung, Verhalten bei Gefahr, Verbrennen und Löschen, Psychosoziale Unterstützung und Unfallverhütung geschult. Sie bekamen die Fahrzeuge und Gerätschaften auf den Feuerwehrfahrzeugen erklärt und ihnen wurde die Erste Hilfe nähergebracht. Der praktische Unterricht umfasste den Löschangriff, den Einsatz mit Leitern, Rettung und Selbstrettung, Technische Hilfeleistung und die Brandbekämpfung mit Feuerlöschern, Schaum und Wasser.

Unter den Augen vom Fachbereichsleiter der Truppmann-Ausbildung Marcel Biermann wurden die sieben Frauen und zwölf Männer in Theorie und Praxis am Ende der Ausbildung geprüft. Es gab eine schriftliche Prüfung und auch in einem praktischen Teil mussten die Prüflinge ihr Gelerntes unter Beweis stellen. Neben dem Anlegen des Rettungsbundes mussten sie eine Saugleitung zusammenkuppeln, eine vierteilige Steckleiter aufstellen und besteigen, einen Löschangriff aufbauen und in einer mündlichen Prüfung Geräte und Armaturen erklären.  

Nach anfänglicher Nervosität meisterten alle Teilnehmer die Prüfungen. Dabei erreichten Femke Sander (Sapelloh) und Marwin Haßfeld (Darlaten) 100 Prozent in der schriftlichen Prüfung. Des Weiteren bestanden haben Jan Buchholz (Höfen), Morten Dröge, Merle Hesterberg, Fabian Tiedemann und Lea Wiese (alle Warmsen), Katrin Drunagel, Frederik Dummeyer und Ann-Kathrin Möhring (alle Essern), Lea Gäbe, Mika Leon Jakobowski, Finn-Luca Meyer und Lars Rodax (alle Darlaten), Sina Hanna (Sapelloh), Tristan Hillmann (Großenvörde), Louis Hoffmann (Bohnhorst), Robin Kammann und Nico Möllenbruck (Hoysinghausen).

In den nächsten zwei Jahren werden sie nun alle 80 Stunden Ausbildung in den eigenen Ortswehren durchlaufen, um auch den Truppmann II Lehrgang zu absolvieren und endgültig mit der Grundausbildung abzuschließen.

Text: Katharina Dröge, Feuerwehrpresseteam SG Uchte

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Sparkasse Nienburg
Themen