Inhalt: Spannendes Volksbank-Kreis Cup Finale in Nienburg

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 1 Minute

Spannendes Volksbank-Kreis Cup Finale in Nienburg

Zufriedene Gesichter bei den Reitern und den Verantwortlichen für den Volksbank-Kreis Cup nach einer spannenden Saison mit insgesamt 31 Teilnehmern in der Dressur und 38 Teilnehmern im Springen.

Spannendes Volksbank-Kreis Cup Finale in NienburgKreispferdesportverband Nienburg

  Beim Finale im Volksbank-Kreis Cup 2017 auf dem Turnier an der Führser Mühle sorgten die Reiter noch einmal für Überraschungen. Die letzten Ritte am Samstag im Viereck und am Sonntag im Parcours brachten noch einmal etwas Spannung in das Ganze. In der Dressur hatten von zwanzig qualifizierten Reiterinnen elf für das Finale, einer A** Prüfung, Startbereitschaft erklärt. Durch ihren Tagessieg konnte sich Ann-Cathrin Schmettkamp vom RFV Landesbergen vom achten auf den dritten Platz in der Gesamtwertung verbessern. Gesamtsiegerin wurde in diesem Jahr Mariana Witte vom RFV Nienburg vor Janne Sommer vom RFV Landesbergen. 

Von den 18 startberechtigten Springreitern hatten lediglich acht für eine ebenfalls A** Prüfung die Chance auf die vorderen Plätze genutzt. Hier konnte sich Marie Frormann vom RFV St. Georg-Kreuzkrug als Tagessiegerin vom dritten Platz in der Gesamtwertung auf Platz eins verbessern. Den zweiten Platz belegt Sofie Lange vom RFV Landesbergen gefolgt mit nur einem Punkt Abstand von Luca Jüttner vom RFV Nienburg.

alle Ergebnisse unter Volksbank-Kreis Cup

siehe auch Pressespiegel

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Avacon
Themen