Inhalt: Sportentwicklungsbericht in Steyerberg übergeben

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 2 Minuten

Sportentwicklungsbericht in Steyerberg übergeben

Vorstellung des Abschlussberichtes zum Sportentwicklungsprozess von Dr. Arne Göring in der vorerst letzten Veranstaltung im Flecken Steyerberg.

Sportentwicklungsbericht in Steyerberg übergebenKSB Nienburg

Vergangenen Montag, 25. September 2017, kamen wieder zahlreiche Steyerberger Bürgerinnen und Bürger und Interessierte des laufenden Sportentwicklungsprozesses zu der Abschlussveranstaltung – und damit zum vorerst letzten Termin des Prozesses – zusammen. Dr. Arne Göring stellte den Anwesenden die Ergebnisse seiner Expertise und damit auch die Ergebnisse der vergangenen Veranstaltungen vor. Mit hoher Beteiligung wurden im März beim Sportforum Wünsche und Bedürfnisse erhoben und priorisiert, bevor im Anschluss im Mai beim Perspektivworkshop zu den Top-Themen detaillierter gearbeitet wurde und zum Teil bereits erste mögliche Maßnahmen entwickelt wurden. Zentrale Themen waren hier der „Erhalt der Sportinfrastrktur“, „Fertigstellung des C-Platzes in Steyerberg“, „Optimierung des Sportstättenmanagements“ und „Verbesserung der Engagementbedingungen“.

Neben dem Ablauf und den Ergebnissen der Beteiligungsverfahren im Flecken Steyerberg stellt die Expertise von wissenschaftlichen Grundlegungen und allgemeinen Herausforderungen für die kommunale Sportentwicklung über Zahlen, Daten und Fakten bis hin zu einer abschließenden Empfehlung für die Sportentwicklung im Flecken Steyerberg, ein weites Spektrum dar.

Empfehlungen sind hierbei u.a. Strukturen für Entwicklungsprozesse schaffen, wie z.B. runde Tische zu speziellen Themen, wie es bereits auch schon beim Perspektivworkshop aus den Vereinen gewünscht war – Stärkung des Ehrenamtes beispielsweise durch die Einführung einer gemeinsamen BFD Stelle usw. In Bezug auf die Frage nach dem C-Platz betonte Arne Göring, dass eine statistische Berechnung hier nicht die Antwort auf die Frage sein kann, die Politik hat hier schnellstmöglich eine Entscheidung zu treffen.

Die Vertreter des KSB Nienburg betonten hierbei, dass gern unterstützend zur Seite gestanden werden kann und z.B. die Fördermöglichkeiten des LSB Niedersachsen für die weitere Arbeit mit den Ergebnissen aus den Workshops und dem Bericht genutzt werden können.

Der gesamte Bericht kann untenstehend herunter geladen und gelesen werden.

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Sparkasse Nienburg
Themen