Inhalt: Wetter im Landkreis Nienburg/Weser

Wetter im Landkreis Nienburg/Weser

Zusätzlich zum Überblick über die aktuelle Wetterlage und Vorhersage bieten wir eine Gesamtübersicht über die aktuellen Wetter- und Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes an. Die letzte Aktualisierung erfolgte um 09:20 Uhr.

Trüb

Nienburg

1,3 °C

2,0 °C

1,0 °C

995 hPa

Trüb

Westwind 24,1 km/h (4 bft)

Leichter Regen10:00 Uhr
1,6 °C Leichter Regen

Leichter Regen13:00 Uhr
1,8 °C Leichter Regen

Leichter Regen16:00 Uhr
1,1 °C Leichter Regen

Aktuelle Wetterlage

Aktuelle Wetterlage, Quelle: DWD

An der Küste und nahe des Berglands zeitweise Sturmböen, sonst verbreitet Glätte, teils durch Schnee, Schneematsch oder überfrierende Nässe, nachts gebietsweise Frost.

Heute Vormittag kommt es zu leichten Schneefällen. Sie breiten sich auch wieder auf Bergland aus. In den Niederungen ist oftmals aber auch Schneeregen dabei oder es nieselt etwas. Bis zum Abend klingen die Niederschläge überwiegend ab. Die Temperaturen erreichen 2 bis 5 Grad, im Oberharz um 0 Grad. Der nordwestliche Wind weht mäßig, im Süden sowie in an der See teils stark mit stürmischen Böen, am Nachmittag nimmt er vorübergehend ab. Bis zum Abend dreht er dann überall auf West bis Südwest. In der Nacht zum Mittwoch ziehen über den Südteil sowie an der Küste noch einzelne Schneeregen- oder Schneeschauer hinweg. Sonst bleibt es überwiegend trocken bei größeren Auflockerungen. Im Binnenland herrscht zum Morgen leichter Frost um -1 Grad mit streckenweiser Glätte, im Oberharz gibt es Frost um -3 Grad. An der Küste bleibt es bei Werten bis +2 Grad milder. Der schwache, an der See mäßige bis frische Wind dreht von Südwest auf Süd und nimmt zu, an der Küste kommt es später zu stürmischen Böen.

Vorhersage für Norddeutschland

Vorhersage, Quelle: DWD

Am Mittwoch ist es vor allem im Ostteil anfangs aufgelockert. Ansonsten nimmt die Bewölkung von Westen her zu und Regen breitet sich ostwärts aus. Dabei mischt sich anfangs Schnee unter. Die Tageshöchstwerte liegen zwischen 3 und 6, im Oberharz um 0 Grad. Der südliche Wind frischt auf, an der See weht er zunehmend stark bis stürmisch mit Sturmböen. In der Nacht zum Donnerstag bleibt es stark bewölkt und regnerisch. Mit Ausnahme des höheren Harzes bleibt es bei Tiefstwerte um 2 Grad frostfrei. Der teils frische, vor allem an der Küste starke südliche Wind dreht auf Südwest.

Am Donnerstag kommt es bei häufig starker Bewölkung zu Schauern, teils mit Graupel oder -wie an der Nordsee- mit einzelnen Gewittern. Im höheren Bergland fällt etwas Schnee. Die Temperaturen steigen auf milde 4 bis 6 Grad, im Harz auf -1 bis 2 Grad. Der Südwestwind weht frisch und in Böen teils stark bis stürmisch. In der Nacht zum Freitag lassen die Schauer nach. Die Temperaturen sinken auf etwa 2 Grad, im Oberharz auf Werte um den Gefrierpunkt. Der südwestliche Wind nimmt ab.

Am Freitag ist es dicht bewölkt und zeitweise regnet es, Auflockerungen bleiben die Ausnahme. Die Höchstwerte liegen um 5 Grad und der südwestliche Wind weht mäßig, an der See auch frisch. In der Nacht zum Sonnabend bleibt es wolkenreich. Vor allem an der Nordsee gibt es Schauer. Die Tiefstwerte liegen um den Gefrierpunkt, im Oberharz herrscht leichter Frost bei -2 Grad. Dabei besteht Glättegefahr. Der südwestliche Wind nimmt ab und weht meist schwach.

Quelle: Deutscher Wetterdienst, letzte Aktualisierung: 12.12.2017, 08:40 Uhr

Niederschlagsradar

Niederschlagsradar, Quelle: DWDLegende Niederschlagsradar, Quelle: DWD

Avacon
Themen