Inhalt: Arbeitskreis geht mit Einkaufshilfe und Telefonansprache an den Start

Regionales Lesezeit ca. 1 Minute

Arbeitskreis geht mit Einkaufshilfe und Telefonansprache an den Start

Der Arbeitskreis, bestehend aus Mitgliedern der Nienburger Bürgerstiftung, Kirchengemeinden, Lions, Herberge zur Heimat und Freiwilligenagentur, hat aus seinen Netzwerken heraus zahlreiche Freiwillige für den Aufbau einer Einkaufshilfe und einer Telefonansprache insbesondere für Nienburger*innen, die von der Corona-Krise besonders betroffen sind, gewinnen können.

Sebastian Meyer bei der Aufnahme der Daten eines Freiwilligen für die EinkaufshilfeStadt Nienburg/Weser

Besonders betroffenen von der Krise sind u.a. ältere Menschen wie auch Menschen mit Vorerkrankungen, die bei einer Infektion das erhöhte Risiko eines schweren Verlaufs tragen und daher dringend Kontakte außerhals ihres Haushaltes vermeiden sollten.

Die Freiwilligen erledigen den Einkauf und liefern ihn den betroffenen Menschen nach Hause. Um den Austausch von Bargeld zu umgehen, wurde ein bargeldloses Bezahlsystem über die Freiwilligenagentur entwickelt, das mit den teilnehmenden Geschäften abgestimmt ist.

Darüber hinaus können sich Betroffene auch für eine Telefonansprache melden. Diese werden dann ihren Wünschen entsprechend angerufen.

Jeder der Hilfe bei den Einkäufen oder bei der Besorgung von Medikamenten benötigt oder gern angerufen werden möchte kann sich ab Montag, den 30.03.2020 in der Zeit von Montag bis Freitag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr unter der Telefonnummer 05021-87267 oder per E-Mail an freiwilligenagentur@nienburg.de melden. Sebastian Meyer, Unterstützer der Nienburger Freiwilligenagentur, nimmt die Wünsche entgegen, leitet die Bestelllisten und Adressen an die Freiwilligen weiter und vermittelt Telefonkontakte im Rahmen des Anrufservice.

„Zur Besserung Bearbeitung der Einkaufswünsche wäre es hilfreich, wenn die gewünschten Produkte so genau wie möglich beschrieben werden könnten, z.B. durch die Angabe von Größe, Gewicht, Produktname“ so der Wunsch von Herrn Meyer. „Und sollte ein gewünschtes Produkt nicht zu bekommen sein, wäre die Benennung von Alternativen gut, um den Einkauf möglichst vollständig abliefern zu können.“ ergänzt der Disponent auf Zeit.

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Regionales

Informationen

mehrAktuell

Lieferdienste

Helfen Sie mit!

  • Haben Sie sehr wenig direkten Kontakt zu anderen Menschen.

  • Vermeiden Sie Reisen vollständig.

  • Bleiben Sie nach Möglichkeit zu Hause.

  • Nutzen Sie wenn möglich keine öffentlichen Verkehrsmittel, sondern bevorzugen Sie das Fahrrad, gehen Sie zu Fuß oder fahren mit dem eigenen Auto.

  • Kaufen Sie nicht zu Stoßzeiten ein.

  • Wenn Sie sich krank fühlen, bleiben Sie zu Haus!

  • Beachten und folgen Sie den Informationen der Behörden!

Früchtehof Schindler

Mittelweser | Immobilien

Gut erreichbare Gewerbefläche in Nienburg!

Gut erreichbare Gewerbefläche in Nienburg!

Miete, Sonstige: Sonstige

31582 Nienburg (Weser)

mehr Polizeimeldungen

Lieferdienste
Themen