Inhalt: Fast ein Dutzend FSJ-ler in der Samtgemeinde Mittelweser

Regionales Lesezeit ca. 1 Minute

Fast ein Dutzend FSJ-ler in der Samtgemeinde Mittelweser

Auch in diesem Jahr absolvieren wieder elf junge Erwachsene ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Samtgemeinde Mittelweser. Sie werden in den Grundschulen Stolzenau, Estorf, Husum, Landesbergen, Leese und Nendorf sowie in den Kindertagesstätten „Pusteblume“ in Stolzenau, „Kiebitznest“ in Husum, „Sonnenblume“ in Landesbergen und „Spuk-Schloss“ in Leese eingesetzt.

Das Foto zeigt die Personalsachbearbeiterin Bettina Hillmann mit dem Jahrespraktikanten und den zwei Auszubildenden.Samtgemeinde Mittelweser

Die Jugendlichen erhalten die Möglichkeit, sich nach der Schule sozial zu engagieren, im Berufsleben zu orientieren und die eigene Persönlichkeit zu entdecken. Während des FSJ sind drei Seminare mit einer Dauer von jeweils 5 Tagen zu besuchen sowie 8 bis 10 weitere Seminartage – je nach Dauer des FSJ - zu absolvieren. Auch hier wird durch das Zusammensein mit anderen Gleichgesinnten das „Miteinander“ gefördert.

Für die OBS Mittelweser und die Kindertagesstätten „Bullerbü“ in Nendorf und „Raupenstübchen“ in Schessinghausen sowie für das Wip In werden noch Freiwillige gesucht. Interessenten können sich gerne mit der Personalabteilung, Petra Müller, Tel.: 05761/705-112, in Verbindung setzen.

In der Samtgemeindeverwaltung werden seit dem 01.08.2021 außerdem ein Jahrespraktikant und zwei Auszubildende für den Beruf der Verwaltungsfachangestellten beschäftigt.

Das Praktikum ist Voraussetzung für das Erlangen der Fachhochschulreife. Dafür müssen während eines Jahres an drei Tagen in der Woche 960 Stunden im Betrieb abgeleistet werden.

Die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten dauert drei Jahre. Während der Ausbildung finden neben den berufspraktischen Tätigkeiten auch ein nebendienstlicher Unterricht beim Landkreis Nienburg/Weser, drei Berufsschulblöcke an den BBS Nienburg und ein Zwischen- und Abschlusslehrgang beim Niedersächsischen Studieninstitut statt.

Nähere Auskünfte zur Durchführung eines Praktikums und für eine Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten können bei Bettina Hillmann, Tel.: 05761/705-111 eingeholt werden.

Auch in den kommenden Jahren ist angedacht, FSJ-ler, Jahrespraktikanten und Auszubildende bei der Samtgemeinde Mittelweser zu beschäftigen.

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Regionales

Informationen

mehr Polizeimeldungen

  • Nienburg: Grauer Dacia zerkratzt

    weiterlesen

  • Nienburg: Verdeck eines Cabrios beschädigt - Zeugen gesucht!

    weiterlesen

  • Nienburg: Nach Verkehrsunfall: Polizei sucht flüchtigen Fahrradfahrer

    weiterlesen

  • Husum: Polizei warnt vor Schockanrufen!

    weiterlesen

  • Unfallflüchtiger gesucht

    weiterlesen

Ihr Objekt sechs Wochen anbieten!
Themen