Inhalt: Grußwort zu Weihnachten und zum Jahreswechsel

Regionales Lesezeit ca. 4 Minuten

Grußwort zu Weihnachten und zum Jahreswechsel

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, Weihnachten 2020 steht vor der Tür – Zeit für die traditionelle Rück- und Vorschau:

SternSamtgemeinde Liebenau

Das Jahr 2020 war geprägt von den Auswirkungen der weltweiten Corona-Pandemie, die leider dazu führten, dass die meisten Veranstaltungen der Gemeinden und der Vereine, wie Schützenfeste, Versammlungen, Ausstellungen, Kulturangebote u.v.m. abgesagt werden mussten. Öffentliche Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten, Sporteinrichtungen und Bäder waren von starken Einschränkungen betroffen. Wir hoffen gemeinsam, dass die Pandemie im nächsten Jahr überstanden werden kann.  

Trotz der erheblichen Einschränkungen konnten die Samtgemeinde und die Mitgliedsgemeinden wichtige Projekte weiterführen und teilweise  abschließen. Besonders möchten wir unsere erfolgreiche Arztnachfolge in Liebenau hervorheben. Im Oktober hat Frau Dr. Nicol Hollmann die Hausarztpraxis von Dr. Schulte übernommen. Damit bleibt die ärztliche Versorgung, um die sich viele Bürgerinnen und Bürger in der Samtgemeinde große Sorgen machen, gesichert.

Wichtige Baumaßnahmen konnten gerade in den letzten Wochen abgeschlossen werden. Der Umkleide- und Sanitärtrakt des Eickhof-Stadions ist mithilfe von Eigenleistungen durch die Mitglieder des SV Aue vollständig saniert und auf einen modernen technischen Stand gebracht worden.

Beim Kindergarten Liebenau ist ein Speiseraum angebaut worden. Außerdem wurden grundlegende energetische Sanierungen am Dach und der Fassade unter Inanspruchnahme von finanziellen Förderprogrammen  vorgenommen.

In Pennigsehl konnten die Umbaumaßnahmen für das Wegefinderprojekt in Räumen der Winterbachschule abgeschlossen werden. Damit sind ein Treffpunkt für Jung und Alt  und Räume für Pennigsehler Vereine geschaffen worden. 

In der St.-Laurentius-Schule werden die Sanierungsarbeiten fortgeführt. Nachdem die Unterrichtsräume im hinteren Grundschulteil schon fertiggestellt und wieder bezogen sind, stehen jetzt die weiteren Gebäudeteile zur Sanierung an, wie Herrichtung eines Speiseraumes für die Grundschule, die Aula und Räume für das Bildungs- und Begegnungszentrum. Insgesamt sollte das Bauvorhaben im nächsten Jahr abgeschlossen werden können.

Verzögert hat sich  leider die Eröffnung des Bestattungswaldes. Diese ist jetzt für den Sommer 2021 geplant. Weiterhin ist vorgesehen, dass der Betrieb des Hallenbades auf Dauer gesichert wird. Der dafür erforderliche Einbau eines neuen Hubbodens ist für die nächste Sommerpause geplant.

Ein zentrales Thema für die Samtgemeinde ist die Sicherstellung  des Brandschutzes. Für diesem Bereich stehen im nächsten Jahr wieder Beschaffungen und Baumaßnahmen an.

Weitere Herausforderungen ergeben sich künftig im Bereich des Wohnens. Einerseits gilt es, Probleme in Bezug auf bauliche Missstände und Verwahrlosung in Bezug auf vermieteten Wohnraum zu lösen, andererseits  ist auf die Nachfrage nach Wohnbauflächen zu reagieren. Erfreulicherweise ist nämlich ein Trend zur Rückkehr von jungen Leuten in die Samtgemeinde Liebenau zu verzeichnen.

In Binnen und Liebenau sind die Vorbereitungen zur Aufnahme in die Flurbereinigung in diesem Jahr fortgesetzt worden. Mit einer erfolgreichen Aufnahme in die Flurbereinigungsverfahren bestehen gute Chancen, die kommunale Infrastruktur im Außenbereich der Gemeinden, einschließlich der Brücken zu finanzieren und gleichzeitig Grundstücksverhältnisse bereinigen  zu können.

Binnen ist weiterhin in der Dorferneuerung. Das staatliche Förderprogramm zur Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität im ländlichen Raum ist für den Zeitraum bis  Ende 2023 verlängert worden. Auch für private Antragsteller ergibt sich dadurch  nochmals die Möglichkeit, weitere Maßnahmen zu beantragen.

Mit den Bauarbeiten für eine Pflegeeinrichtung neben dem Edeka Markt mit ca. 80 Pflegeplätzen soll im 1. Quartal 2021 begonnen werden. Zur Zeit befindet sich das Projekt in der Ausschreibungsphase. Es wird mit einer  Bauzeit von 15 bis 18 Monaten geplant. Die Inbetriebnahme wird für das 3./4. Quartal 2022 erwartet. 

Wegweisend für die Zukunft dürfte sich die zum 1. November 2021 beschlossene Fusion mit der Samtgemeinde Marklohe erweisen. Für die Bürgerinnen und Bürger in den Mitgliedsgemeinden werden sich dadurch keine negativen Veränderungen ergeben. Im  Gegenteil: Sie werden von einer besseren Finanzausstattung, einer leistungsstarken Verwaltung und einer Verbesserung der kommunalen Daseinsvorsorge in der dann knapp 15.000 Einwohner starken  Samtgemeinde Weser-Aue profitieren.

Auf unsere Samtgemeinde und den Mitgliedsgemeinden Binnen, Liebenau und Pennigsehl bezogen geht das Jahr mit vielen positiven Entwicklungsansätzen zu Ende, die die gemeinsame Arbeit in der dann neuen Samtgemeinde Weser-Aue als zielführend und einzig richtigen Weg bestätigen. Diesen Weg werden wir auch im neuen Jahr tatkräftig fortsetzen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie viel Gesundheit, Glück und Erfolg für das Jahr 2021.

Eisner, Samtgemeindebürgermeister

Schomburg, Bürgermeister der Gemeinde Binnen

Schmidt, Bürgermeisterin des Flecken Liebenau

Lesemann, Bürgermeister der Gemeinde Pennigsehl

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Regionales

Informationen

Mittelweser | Immobilien

mit Betriebsleiterwohnung

mit Betriebsleiterwohnung

Kauf, Hallen / Lager / Produktion: Halle

31582 Nienburg (Weser)

mehr Polizeimeldungen

Mittelweser | Immobilien - Newsletter
Themen