Inhalt: Landrat Detlev Kohlmeier ehrt Soldatin und Soldaten

Regionales Lesezeit ca. 1 Minute

Landrat Detlev Kohlmeier ehrt Soldatin und Soldaten

„Die Kriegsgräberpflege ist eine große Aufgabe, und ich freue mich, dass sich immer wieder Soldatinnen und Soldaten finden, die diese wichtige Arbeit freiwillig absolvieren“, mit diesen Worte begrüßte Landrat Detlev Kohlmeier die Soldatin und Soldaten anlässlich der Ehrung ihres Einsatzes im französischen Fourdrain.

Volksbund 2020Landkreis Nienburg/Weser

Auf Initiative des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. reisten die Freiwilligen des 4. Bataillons Elektronische Kampfführung (EloKa) vom 17. bis  28. Juni 2019 zur Kriegsgräberstätte Fourdrain. Dort wurden die Steinkreuze neu ausgerichtet und dabei 25 neue Fundamente gesetzt. Die Steinumrandungen von 97 Grabkreuzen wurden erneuert. Zum Aufgabenspektrum zählten ebenso kleinere landschaftsgärtnerische Arbeiten. Anhand zahlreicher Bilder wurde deutlich, wie arbeitsintensiv die Kriegsgräberpflege ist. Landrat Kohlmeier dankte allen Beteiligten für diesen besonderen Einsatz. EloKa-Kommandeur Oberstleutnant Sascha Mies bedankte sich für die Einladung und die hohe Wertschätzung, die mit der Würdigung des Kriegsgräberpflegeeinsatzes entgegengebracht würde. Zum Abschluss des lebhaften Austausches zeichnete Landrat Detlev Kohlmeier als Vorsitzender des Volksbund-Kreisverbandes gemeinsam mit  Oberstleutnant a. D. Rainer Grygiel, Beauftragter des Volksbundes für die Zusammenarbeit mit der Bundeswehr und dem Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr in Niedersachen und Bremen, die Soldatin und Soldaten aus.

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Regionales

Themen