Inhalt: +++ Fünfter Sieg in Serie +++

Sport Lesezeit ca. 2 Minuten

+++ Fünfter Sieg in Serie +++

Tischtennis Piktogramm SC Marklohe

In der Tischtennis-Bezirksoberliga bezwangen die Mädchen des SC Marklohe
im Heimspiel den TSV Bokeloh nach drei Stunden Spielzeit mit 8:4. Tassia
Meier & Co. stehen nun mit 11:3 Punkten auf Tabellenrang zwei, nur zwei
Punkte hinter Spitzenreiter Ahlten.
Den ersten Erfolg erreichten Tamara Kagelmacher und Kira Steinke, die
sich nach 0:1-Rückstand klar gegen Heidi Wilkening und Andrea Krimling
durchsetzten. Im zweiten Doppel zogen allerdings Tassia Meier und Sophie
Harder den Kürzeren – Sabine Politz und Susanne Lönne vom TSV gewannen
im fünften Satz knapp mit 12:10 zum 1:1-Zwischenstand.
Meier machte im anschließenden Einzel kurzen Prozess mit Wilkening –
3:0, Kagelmacher verlor hingegen 0:3. Im unteren Paarkreuz das gleiche
Bild: Harder siegte, während Steinke ihrer Gegnerin unterlag, sodass
sich keine Mannschaft absetzen konnte. Danach waren Meier und
Kagelmacher jedoch synchron erfolgreich – nach jeweiligem 0:1-Rückstand
kämpften sie sich in die Partie und gewannen mit 3:1 gegen Politz und
Wolkening zur 5:3-Führung.
Harder startete gegen Lönne unglücklich und verlor zwei Sätzte, um im
dritten hauchdünn die drohende Niederlage abzuwenden und im vierten auf
2:2 auszugleichen. Im Entscheidungssatz musste sie sich dann aber mit
10:12 geschlagen geben. Danach folgten erneut zwei Fünfsatzspiele, bei
denen die Gastgeberinnen diesmal beide siegreich waren. Steinke siegte
mit 11:9 im letzten Satz gegen Krimling und Harder bewies nach
0:2-Rückstand Nervenstärke und gewann gegen Politz zum wichtigen
7:4-Zwischenstand. Meier holte den entscheidenden achten Punkt und
sicherte den Markloherinnen den 8:4-Heimerfolg und gleichzeitig fünften
Sieg in Serie.
Am 8. Dezember steht das letzte Spiel der Hinrunde zu Hause gegen den
Badenstedter SC an, der momentan mit 7:7 Punkten auf Rang drei steht und
durch einen Sieg noch weiter auf Abstand gehalten werden kann.
SC Marklohe – TSV Bokeloh 8:4. Kagelmacher/Steinke – Wilkening/Krimling
9:11, 11:4 11:5; 11:9; Meier/Harder – Politz/Lönne 10:12, 9:11, 13:11,
11:7, 10:12; Meier – Wilkening 11:9, 11:9, 11:6; Kagelmacher – Politz
9:11, 9:11, 11:13; Harder – Krimling 5:11, 11:5, 11:4, 11:7; Steinke –
Lönne 11:3, 4:11, 7:11, 7:11; Meier – Politz 9:11, 12:10, 11:7, 11:9;
Kagelmacher – Wilkening 9:11, 11:8, 11:7, 11:8; Harder – Lönne 1:11,
9:11, 13:11, 11:8; 10:12; Steinke – 11:5, 11:4, 6:11, 9:11, 11:9; Harder
– Politz 4:11, 9:11, 11:9, 11:8, 11:7; Meier – Lönne 12:10, 11:4, 11:8.

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Sport

Avacon
Themen