Inhalt: Ann-Katrin folgt auf Andreas

Sport Lesezeit ca. 3 Minuten

Ann-Katrin folgt auf Andreas

Ann-Katrin Thömen ist neue Vorsitzende des TTC Haßbergen. Die 25-Jährige ist die Jüngste, die bei dem eigenständigen Tischtennis-Verein dieses Amt angetreten hat. Sie folgt auf Andreas Bergmann, der die Position zehn Jahre lang ausfüllte und mit seiner umsichtigen Art eine Ära prägte. Sein Abschied hat auch private Gründe, er wohnt mittlerweile nicht mehr im Landkreis.

Andreas Bergmann (Mitte) ehrte als Vorsitzender des TTC Haßbergen die langjährigen Mitglieder Hendrik Mönch (25 Jahre), Anke Holste, Ilse Schmädeke und Ralf Cordes (von links).Hoffmann/TTC Haßbergen

Einen breiten Raum bei der Versammlung nahmen ebenfalls die Ehrungen langjähriger Mitglieder ein:
Anke Holste, Ralf Cordes, Carsten Mönch (alle 50 Jahre), Hendrik Mönch und Patrizia Stein (beide 25 Jahre).

Ann-Katrin Thömen lebt und liebt die schnellste Rückschlagsportart der Welt. Sie hat Erfahrungen beim Landesverband und bei ihrem Ausbildungsbetrieb gesammelt, dem bundesweiten Internet-Portal mytischtennis.de.


Das vorherige Vorstandsteam des TTC bleibt auf den anderen Posten nahezu bestehen, alle wurden einstimmig wiedergewählt. Neu ist der amtierende Vereinsmeister Dieter Korte als Schriftführer dabei, der in der regulären Punktspielsaison weiterhin für den TSV Loccum antritt.  

Marc Dunker erhielt einen Sonderapplaus für seine 20-jährige Tätigkeit als Kassenwart. Neue Kassenprüferin ist Ilka Kernein für den turnusgemäß ausgeschiedenen Tim Eckert, im Amt verblieben Stefan Kurrelvink und Uwe Schröder.


Das unbezahlbare Engagement in der Nachwuchsförderung von Jugendwart Ingo Hilsmann wurde bei der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung im Gasthaus Märtens mehrfach hervorgehoben und wenige Wochen zuvor durch die Verleihung eines Ehrenamtspreises durch den Kreissportbund dokumentiert. Er gab das Lob an seine Unterstützer in der Trainingsarbeit wie Ann-Katrin Thömen und Urgestein Peter Gein, aber auch Mannschaftsbetreuer wie Andreas Klussmeier, Tim Eckert und Heiner Meyer weiter.  

Andreas Bergmann durfte zufrieden sein: „Wir haben als Verein viel geschafft", sagte der später mit stehendem Applaus verabschiedete Vorsitzende im Rückblick auf die vergangenen zehn Jahre unter seiner Regie. Thömen bekräftigte, daran anknüpfen zu wollen. Wegen des immer noch boomenden Nachwuchsbereichs lud sie weitere Mitstreiter ein, sich dort ehrenamtlich einzubringen: „Die Kinder freuen sich, wenn sie mit Erwachsenen trainieren dürfen.“  

Beim sportlichen Rückblick sorgten dementsprechend die großen Erfolge der Talente für Freude und Stolz, dass ein kleiner Dorfverein kreis-, landes- und sogar bundesweit Erwähnung findet. Die Leistungen der Geschwister Veronica, Bastian und Maximilian Meyer stachen hervor.  

Aktuell zählt der TTC stattliche 178 aktive und passive Mitglieder (zwei mehr gegenüber dem Vorjahr), wobei ein Teil der Älteren nur noch die geselligen Teile des Vereinslebens nutzt. Der Festausschuss des TTC Haßbegen um Stefan Kurrelvink, der die jährlichen (Traditions-)Veranstaltungen plant und durchführt, änderte sein Programm für 2020 dahingehend, dass es diesmal eine Spargel- statt einer Kohltour sowie eine Radwanderung statt einer Fahrt im Paddelboot gibt. Weitere Events sind das Doppelkopf- und Schwarzlichtturnier.


Die Kasse wurde 2019 erneut gut geführt und weist einen Überschuss auf. Bei Spenden für die Jugendarbeit taten sich die örtliche Volksbank und die Vertretung der VGH-Versicherung hervor. Außergewöhnlich und hilfreich war gleichfalls der Beitrag aus einem Radio-Gewinnspiel des Senders ffn.  

Nicht zu vergessen sind die Erlöse aus den regelmäßigen monatlichen Altpapiersammlungen, die darüber hinaus in den Augen der Vereinsmitglieder das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken.


Vorstandswahlen: Ann-Katrin Thömen (Vorsitzende, neu für Andreas Bergmann), Knut Schütte (Stellvertreter), Marc Dunker (Kassenwart), Thomas Woll (Sportwart), Ingo Hilsmann (Jugendwart), Dieter Korte (Schriftführer, neu für Tanja Reinecke) und Matthias Brosch (Pressewart, neu für Ann-Katrin Thömen).

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Sport

Informationen

Mittelweser | Immobilien

Ein Haus mit Geschichte

Ein Haus mit Geschichte

Kauf, Haus: Einfamilienhaus

31582 Nienburg (Weser)

mehr Polizeimeldungen

  • Ergänzung zu: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57922/4522609 Versuchte schwere Brandstiftung

    weiterlesen

  • Nienburg - Versuchte schwere Brandstiftung

    weiterlesen

  • Unfallflucht auf Parkpalette

    weiterlesen

  • In Gedanken gewesen

    weiterlesen

  • Orkantief "Victoria" stürzt Baum auf fahrenden Pkw / Vollsperrung Landesstraße

    weiterlesen

Ihr Objekt sechs Wochen anbieten!
Themen