Inhalt: Handball: Vorbericht 1. Damen: HSG Nienburg - Hannoverscher SC 2 (09.02.2019 / 15:00 Uhr)

Sport Lesezeit ca. 1 Minute

Handball: Vorbericht 1. Damen: HSG Nienburg - Hannoverscher SC 2 (09.02.2019 / 15:00 Uhr)

Nach einer zweiwöchigen Spielpause empfängt die 1. Damen der HSG Nienburg am kommenden Samstag um 15 Uhr den Hannoverschen SC 2 in der Meerbach-Arena am Berliner Ring.

Wencke Grabisch SV Aue Liebenau von 1919 e.V.

Dabei kommt mit den Gästen der bisher erfolgreichste der drei Aufsteiger nach Nienburg, mit 11:15 Punkten stehen die Hannoveranerinnen momentan auf dem 9. Tabellenplatz und haben damit 5 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Während die HSG-Frauen ihr letztes Spiel gegen Osterwald deutlich für sich entscheiden konnten, kam der HSC nicht über ein 25:25 Unentschieden gegen Altwarmbüchen hinaus. Dieses Ergebnis zeigt jedoch, dass die Nienburgerinnen die Begegnung keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen dürfen, denn Altwarmbüchen ist mit ebenfalls 16:10 Punkten direkter Verfolger der HSG. Auch das Hinspiel in Hannover konnten die Gastgeberinnen erst am Ende für sich entscheiden und obwohl der Sieg mit fünf Toren recht deutlich erschien, präsentierte sich der HSC als starker Aufsteiger. In heimischer Halle wollen die Nienburgerinnen jedoch der Partie von Anfang an ihren Stempel aufdrücken und aus einer aggressiven Abwehr heraus das schnelle Spiel nach vorne suchen. Es gilt das starke 1-gegen-1-Spiel der Gäste zu unterbinden, um den Hannoveranerinnen den Wind aus den Segeln zu nehmen und sie zu schlechten Wurfmöglichkeiten zu zwingen. Im Angriff haben die HSG-Frauen von ihren Trainern Rosenow und Tomanek die Vorgabe bekommen, sich die Chancen ruhig zu erspielen und jeden Torabschluss konsequent und konzentriert durchzuführen. Verzichten müssen die beiden dabei neben Nele Thomas, die aufgrund einer Knieverletzung die gesamte weitere Saison ausfallen wird, vermutlich auch auf Rückraumspielerin Wencke Grabisch, die im Training unglücklich umknickte. Die Mannschaft wird jedoch versuchen diese Ausfälle so gut wie möglich zu kompensieren und den HSC 2 ohne Punkte nach Hause zu schicken.

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Sport

Sparkasse Nienburg
Themen