Inhalt: Handball: Vorbericht 2. Herren: TSG Emmerthal - HSG Nienburg (08.12.2019 / 17:00 Uhr)

Sport Lesezeit ca. 2 Minuten

Handball: Vorbericht 2. Herren: TSG Emmerthal - HSG Nienburg (08.12.2019 / 17:00 Uhr)

Am kommenden Sonntag reist die Oberliga-Reserve der HSG Nienburg zum letzten Auswärtsspiel des Kalenderjahres 2019. Dabei gastiert man am zweiten Advent bei der aktuell auf Platz acht der Verbandsliga Niedersachsen positionierten TSG Emmerthal (Anpfiff 17 Uhr).

Steven bedenklichDie Harke; Nußbaum

Nach der heftigen Abreibe am vergangenen Wochenende gegen den Oberliga-Absteiger SG Börde Handball wollen sich die Verbandsliga-Handballer von HSG-Coach Steven Schäfer wieder deutlich verbessert präsentieren. 

Der kommende Gegner aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont steht nach zehn gespielten Begegnungen im gesicherten Mittelfeld der Tabelle und das zudem mit einer sehr ausgeglichenen Bilanz. Neben fünf Siegen zu gleichzeitig fünf Niederlagen weist der Tabellenachte ein nahezu ausgeglichenes  Torverhältnis von 291 zu 294 Toren vor. Anzumerken ist dabei, dass die Emmerthaler damit sowohl den drittbesten Angriff, aber zugleich auch die drittanfälligste Defensive der Liga stellen. Partien unter Beteiligung der TSG sind daher mit im Schnitt fast 60 Toren pro Spiel stets torreich und für den Zuschauer spannend zu verfolgen.

Genau hier müssen die Nienburger ansetzen: Gegen Börde offenbarte der Defensivverbund zuletzt riesige Lücken, was in der Konsequenz mit satten 44 Gegentoren bestraft wurde. „Wenn wir uns hinten so präsentieren und uns einen nach dem anderen einfangen, kann Finn vorne noch so oft knipsen. Dann wird es schwer ein Spiel zu gewinnen, egal gegen welchen Gegner“, nimmt HSG-Trainer Schäfer sein Team vor allem in der Abwehr in die Pflicht. 

Aber auch wenn die vergangene Angriffsleistung der HSG auf dem Papier mit 29 eigenen Treffern eigentlich ordentlich erscheint, erzielte der angesprochene Finn Kühlcke davon allein mehr als die Hälfte der Nienburger Tore. „Wir müssen die Last im Angriff einfach besser auf alle Schultern verteilen. Wenn Finn mal keinen guten Tag erwischt, muss von den anderen Jungs etwas kommen. Nicht zuletzt, damit wir für den Gegner nicht so leicht auszurechnen sind“,  so Schäfer.

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Sport

Informationen

Mittelweser | Immobilien

Mit Blick in die Felder

Mit Blick in die Felder

Kauf, Haus: Zweifamilienhaus

31632 Husum

mehr Polizeimeldungen

  • Badeverbot am Schweringer See

    weiterlesen

  • Zeugenaufruf nach "Anruf eines falschen Bankmitarbeiters"

    weiterlesen

  • Haste: Polizei sucht Unfallzeugen

    weiterlesen

  • Bad Nenndorf: Nach Reifenplatzer - Autofahrer kollidiert mit Sportgerät

    weiterlesen

  • Nienburg: Polizei kontrolliert Fahrradfahrer mit 2,27 Promille

    weiterlesen

Mittelweser | Immobilien - Newsletter
Themen