Inhalt: Kreisligaspiel SC Marklohe - JG Oyle

Sport Lesezeit ca. 1 Minute

Kreisligaspiel SC Marklohe - JG Oyle

PW4SC Marklohe

Aufstellungen:

SC Marklohe: Cordes, Nietfeld, Cousset, F. Meyer, Reichert, D. Müller, Bshaar, Wege,  Frohmann, Schlamann (Haseler), Bielenberg (Weinholz)

JG Oyle: Lippel, J. Ballmann, M. Ballmann, Jäschke, J. Boswyk, A. Boswyk, Piontek, Papenhausen, Junge, Wesemann (Mark Holzapfel), Maik Holzapfel

Torfolge:

1:0: Bshaar (15. Min)

2:0: Cousset (Elf./24. Min)

2:1: Papenhausen (47. Min)

2:2: Junge (75. Min)

3:2: Bielenberg ( 76. Min)

4:2: Cousset (90.+2 Min)

Nach kurzem Abtasten übernahmen die Hausherren das Spielgeschehe. Nach fünf Minuten konnten sich die Markloher die erste Chance herausspielen, Reichert verpasse den Ball jedoch nur um Zentimeter. Nach sehenswertem Seitenwechsel verwandelte Bshaar aus halb rechter Position volley zum 1:0 (15. Min). In der 25. Spielminute zeigte der Unparteiische nach Foulspiel auf den Punkt, Pascal Cousset verwandelte zur 2:0 Führung. Nur zwei Minuten später verhindert Lippel stark das 3:0. Damit schraubten die Markloher auch die Schnelligkeit im Spiel zurück.

Direkt nach der Pause konnte Papenhausen frei, dank schöner Ecke, einköpfen und verkürzte auf 2:1 (47. Min). Erneut taucht Frohmann frei vor Lippel auf, der Sieger bleibt aber erneut der Oyler Schlussmann (57. Min), zehn Minuten später rettete auf Gästeseiten der Pfosten. Marklohe war vorne zu inkonsequent, die Gäste machten es besser, Jan Junge bleibt vor SCM-Keeper Cordes cool und schiebt zum 2:2 ein. Im direkten Gegenzug und nach schöner Passstafette stellt die Heimmannschaft den alten Abstand durch Bielenberg wieder her. Er profitierte von Reicherts guten Übersicht (76. Min). Von den Oylern kam nun nicht mehr viel, die Loher waren im Abschluss einfach zu ungenau. In der Nachspielzeit schloss Daniel Haseler trotz aussichtsloser Position überragend ab, Lippel parierte im letzen Moment. Den Abpraller verwertete Cousset und machte seinen Doppelpack und den 4:2 Endstand perfekt (90.+2 Min).

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Sport

Sparkasse Nienburg
Themen