Inhalt: Landesmeister kommt aus Haßbergen

Sport Lesezeit ca. 3 Minuten

Landesmeister kommt aus Haßbergen

Bastian Meyer ist der neue Landesranglistensieger der Jungen 13! Veronica landete auf einem hervorragenden 4.Platz.

Landesmeisterschaften 2019 Schüler BTTC Haßbergen

Für beide TTC´ler ging es am Altstadtfestwochenende nach Westerholt in Ostfriesland zu den Landesranglisten der Jugend 13 und Jugend 18 (ehemals Schüler B und Jugend).

In der Gruppenphase erwischte Veronica einen unglücklichen Start gegen ihre Kader- und Trainingskollegin Fee Banse (FC Bennigsen). Mit einer 1:3 Niederlage im Rücken kämpfte sie sich jedoch schnell ins Turnier zurück um es noch unter die ersten Vier Plätze zum Weiterkommen zu schaffen. In engen Matches sicherte sie sich gegen Maja Kloke und Lisa Luing-Thanh jeweils im Entscheidungssatz wichtige Siege. Erst im letzten Vorrundenspiel traf Veronica dann auf die Favoritin Faustyna Stefanska, die bereits zwei Wochen zuvor auch schon die Schülerinnen A Konkurrenz für sich entscheiden konnte. Auch hier entwickelte sich eine spannende Partie, Stefanska gewann den ersten Satz 11:8, im zweiten Durchgang konnte Veronica jedoch ebenfalls mit 8:11 ausgleichen. Der dritte Satz war demzufolge hart umkämpft, erst in der Verlängerung konnte Faustyna die 2:1 Satzführung mit 12:10 für sich entscheiden. Noch einmal mit ganzer Kraft versuchte Veronica gegenzuhalten, doch mit 11:5 musste sie am Ende der Heimmatadorin zum Sieg gratulieren.

Mit einer Billanz von 5:2 Spielen erreichte Veronica den dritten Platz und somit den Sprung in die Gruppe der ersten Acht.

Dort startete sie am Sonntag mit einer Bilanz von 1:2 Spielen, übernommen aus den Vorrundenspielen gegen Stefanska, Banse und Kloke. Doch auch diese, zu anfangs negative, Bilanz weckte lediglich den Kampfgeist von Veronica. Mit Siegen gegen Ji Qi, Fabienne Nickel und Sofie Boguslavska (Hannover 96) rollte die junge Haßbergerin das Feld von hinten auf. Einzig gegen Amy Judge musste sie in der vorletzten Runde eine 1:3 Niederlage hinnehmen.

Am Ende in erster Sicht ein undankbarer 4.Platz, auf den Veronica dennoch stolz sein kann. Für sie ist es das erste "richtige" Jahr in der Konkurrenz der Mädchen 13, als 11-Jährige hat sie noch Zeit sich weiter zu entwickeln um vielleicht schon im kommenden Jahr noch stärker angreifen zu können.

Bastian startete als Favorit in das Turnier. Anders als für seine jüngere Schwester ist es für ihn das letzte Jahr in der Konkurrenz der Jungen 13. Im letzten Jahr stand er bereits auf dem Podest und musste einzig Laurin Struß (TV Sottrum) den Vortritt lassen. Da dieser nun altersbedingt nicht mehr starten durfte, wurden die Karten neu gemischt.

In der Gruppenphase gelang Bastian ein Traumstart. Seine ersten fünf Gruppenspiele konnte er allesamt ohne Satzverlust für sich entscheiden. Erst Noah Taylor Mannig (SF Oesede) luckste Bastian zwei Sätze ab, nachdem er eine 2:0 Satzführung erst in der Verlängerung des Entscheidungssatzes zum Sieg nutzen konnte. Mit 7:0 Spielen zog Bastian ungeschlagen in die Gruppe der ersten Acht ein.

So warteten am Sonntag die vier Platzierten der anderen Gruppe auf Bastian. Doch auch hier behielt Bastian starke Nerven. Gegen seinen Kader- und Trainingskollegen Timo Shin (Hannover 96) konnte er mit 3:1 punkten. Noah Ronge (TSV Lamstedt) verlangte Bastian dann noch einmal alles ab. In fünf sehr engen Sätzen hatte Bastian am Ende in der Verlängerung etwas mehr Glück.

Verdient wurde er am Ende der Siegerehrung als erster Platz aufs Podest gerufen. Mit dem Sieg ohne Spielverlust können wir als TTC Haßbergen sehr stolz auf die erbrachte Leistung beider Meyer Geschwister sein. Weiter so!

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Sport

Avacon
Themen