Inhalt: Volleyball: Spannender Heimspieltag mit drei Punkten

Sport Lesezeit ca. 3 Minuten

Volleyball: Spannender Heimspieltag mit drei Punkten

Letzten Sonntag hatte "Sturmtief Sabine" eine ordentliche Masse an Zuschauern in die Warmser Sporthalle geweht. Diese konnten sich die Zeit mit dem Heimspiel der Erstvertretung der Volleyballerinnen gegen die BSF Borstel II und die VSG Hassel/Eystrup vertreiben.

2020-02-09_heimspielVolleyball - SV Warmsen

Um 13 Uhr waren alle bereit für den ersten Aufschag von Borstel. Beide Mannschaften hatten sich nach und nach ins Spiel eingefunden und sich beim punkten abgewechselt. Allerdings wurde Annalena Brandt dann richtig warm und hat Borstel eine Angabenserie ins Feld gehauen. Somit gewann Warmsen den ersten Satz mit 25:18 Punkten.
Nach einigen Startschwierigkeiten im 2. Satz auf der heimischen Seite, rissen sich die Damen wieder am Riemen. Jana Schubert zeigte ebenfalls ihr Können bei den Angaben und holte einen guten Vorsprung raus. Diesen holten die Gäste nicht mehr ein und der Satz endete ebenfalls mit 25:18.
Nach erneuten Anfangsproblemen im darauffolgenden Satz lief es wieder rund. Alle waren aufeinander abgestimmt, gute Laune herrschte auf dem Feld und die Heimdamen erkämpften sich auch diesen Satz mit 25:15 Punkten.
Das erste Spiel endete also 3:0 für Warmsen.

Nach einer kurzen Pause ging es um kurz vor drei aber schon wieder aufs Feld. Dieses Mal gegen den zu dem Zeitpunkt Tabellendritten VSG Hassel/Eystrup.
Es wurden keine Erwartungen an das Team gestellt. Hauptsache alles geben und Spaß haben. Mit dieser Anforderung holte sich Warmsen Punkt für Punkt und zeigte gute Aktionen auf dem Feld. Damit belohnten sie sich mit dem ersten Satzgewinn. (25:17 Punkte)
Auch im zweiten Satz haben sie alles aus sich heraus geholt und lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Gästen, die zunehmend besser ins Spiel kamen. Letztendlich konnte sich aber Hassel/Eystrup doch absetzen und beendete den Satz mit 19:25 Punkten.
Etwas niedergeschlagen, aber trotzdem mit Kampfeswillen, kämpfte Warmsen immer weiter. Auch nach einer starken Angabenserie vom Gegner, die einen große Kluft zwischen die beiden Mannschaften riss, ackerten sich die Mädels noch einmal ran. Schlussendlich hatte es noch für tapfere 21:25 Punkte gereicht, aber auch der zweite Satz ging an die VSG.
Trotz dessen, dass die Heimmannschaft in den ersten Sätzen mithalten konnte, war im vierten Satz die Luft raus. Dieser wurde eindeutig mit 15:25 Punkten an den Gegner abgegeben.
Somit hatte Hassel/Eystrup das zweite Spiel des Tages mit 1:3 gewonnen. Aber Warmsen hatte gezeigt, dass sie nicht kampflos verloren haben und phasenweise ein gutes Spiel abgeliefert. Die positiven Ansätze müssen unbedingt ausgebaut und die "Schwachstellen" verbessert werden.

Nach diesem Spieltag ist Warmsen I nun vom Tabellenplatz 7 auf Tabellenplatz 5 "aufgestiegen". Dies kann sich aber schnell wieder ändern, da Platz 2 bis 7 punktetechnisch sehr dicht beieinander sind.

Ein großer Dank geht natürlich an die zahlreichen Zuschauer für die Unterstützung und an unseren DJ Tobbi, der für super gute Laune bei den Mädels, und allen Anwesenden, zwischen den Ballwechseln gesorgt hat. Es war ein toller Heimspieltag.

Das nächste Auswärtsspiel ist in drei Wochen am Samstag, den 29.02.2020, um 15 Uhr in Aschen.

Das nächste und somit schon letzte Heimspiel wird am Samstag, den 07.03.2020, um 15 Uhr stattfinden.
Zu Gast sind VfL Stadthagen & SC Twistringen. Da soll der Klassenerhalt bereits gesichert werden.
Wie gewohnt mit reichhaltiger Verpflegung, freut sich die 1. Volleyballdamen auf euch!

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Sport

Informationen

Mittelweser | Immobilien

Bevorzugte Lage im Ortsteil Holtorf

Bevorzugte Lage im Ortsteil Holtorf

Kauf, Haus: Doppelhaushälfte

31582 Nienburg (Weser)

mehr Polizeimeldungen

Lieferdienste
Themen