Inhalt: 11 Neueintritte für die Einsatzabteilung

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 2 Minuten

11 Neueintritte für die Einsatzabteilung

Besonders erfreut zeigte er sich über die Neueintritte von 11 Kameraden, die in Zukunft die Einsatzabteilung verstärken werden.

Rodewald_20190309_JHV_01Jens Eickeler, stellv. Feuerwehr-Pressewart Samtgemeinde Steimbke

In ihrer ersten Jahreshauptversammlung als neues Führungsduo der Ortsfeuerwehr Rodewald konnten Ortsbrandmeister Daniel Dierking und sein Stellvertreter Dirk Targowski neben den zahlreich erschienen Kameraden auch den Gemeindebrandmeister Ingo Müller, den stellv. Brandschutzabschnittsleiter Ehler Lange, den Vorsitzenden des Feuerwehrausschusses Birger Lerch und den ehemaligen Gemeindebrandmeister Rainer Thies im Feuerwehrgerätehaus begrüßen. Dierking ging in seinem Jahresbericht auf die geleisteten Dienste der einzelnen Gruppen ein. Er hob hervor, dass durch die Kameraden insgesamt fast 5300 Stunden an Ausbildung und Einsätzen geleistet wurden. Ein großer Teil hiervon nimmt der Einsatz des Tanklöschfahrzeuges in Schweden ein, hier waren 6 Kameraden eine Woche im Ausland im Einsatz. Besonders erfreut  zeigte er sich über die Neueintritte von 11 Kameraden, die in Zukunft die Einsatzabteilung verstärken werden. Aktuell verfügt die Feuerwehr Rodewald nun über insgesamt 217 Mitglieder in den einzelnen Abteilungen. Dirk Targowski berichtete von insgesamt 41 Alarmierungen, hier ging er neben dem Schwedeneinsatz auf die Unfallserie auf der Bundesstraße und die Einsätze in den heißen Sommermonaten ein. Sein Dank ging besonders an die Landwirte die bei den Flächenbränden schnell mit Wasserfässern und Geräten zu Hilfe eilten. Und auch in Sachen Nachwuchs muss sich die Feuerwehr keine Sorgen machen. So bilden aktuell 18 Kinder bei den Feuereulen und 16 Kameraden in der Jugendfeuerwehr das Grundgerüst für die Zukunft. Daniel Dierking hob noch einmal das Kreiszeltlager in Rodewald hervor, er dankte allen Beteiligten und den Dorfbewohnern für ihre überwältigende Hilfe bei den anfallenden Aufgaben.

In den Grußworten bedankte sich Gemeindebrandmeister Ingo Müller für die geleistete Arbeit der Kameraden, speziell für den Einsatz in Schweden aber auch für die Ausrichtung des Kreiszeltlagers in Rodewald. Dem schloss sich Ehler Lange an, er überbrachte die Grüße der Kreisfeuerwehr und gab einen Ausblick auf die zu bewältigenden Aufgaben im neuen Jahr. Birger Lerch zollte der Feuerwehr Rodewald Respekt für die hervorragenden Leistungen im letzten Jahr und ging in seinen Worten auf den Stand des Brandschutzbedarfsplanes ein. Pastorin Nadine Hartmann bot ihre Hilfe nach belastenden Einsätzen an, sie ist ausgebildete Notfallseelsorgerin und stehe für alle zur Tag und Nacht bereit. Sie dankte der Feuerwehr für ihren Einsatz und bezeichnete die Feuerwehr als wichtigen Punkt in der Dorfgemeinschaft.

Befördert wurden:

Oberfeuerwehrmann: Mathias Poppe, Steffen Bartling                                                                                                                                                           Hauptfeuerwehrmann/-frau: Franziska Wöhlk, Alina Dannenberg, Daniel Föll, Sebastian Badenhop                                                                                                                      1.Hauptfeuerwehrmann: Jens Artelt                                                                                                                                                                                               Löschmeister: Dennis Seifert                                                                                                                                                                       Oberlöschmeister:Thomas Bergmann                                                                                                                   Brandmeister: Dirk Targowski                                                                                                Oberbrandmeister: Daniel Dierking

Geehrt wurden:

25 Jahre aktiv: Hendrik Frerking, Marcel Biermann                                                                                                                              40 Jahre aktiv: Holger Duensing

40 Jahre passiv: Bernd Wiggers                                                                                                                                                             60 Jahre passiv: Willi Knop

Text: Jens Eickeler, stellv. Feuerwehr-Pressewart der Samtgemeinde Steimbke

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Sparkasse Nienburg
Themen