Inhalt: Abangeln 2020

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 2 Minuten

Abangeln 2020

Am 01. November fand das traditionelle Abangeln ...

Foto 01 vom Abangeln 2020ASV Liebenau

Am 01. November fand das traditionelle Abangeln am Molkereiteich statt.

Um 7.30 Uhr hatten sich 12 Vereinsmitglieder am Gewässer versammelt. Das Wetter war an diesem Morgen durchwachsen. Während die Luft schon relativ kalt war, war die Wassertemperatur noch recht warm. Nach Eintreffen am Gewässer wurde direkt mit dem Angeln begonnen.

Nach kurzer Zeit konnte Rolf Kompaß, der den Hechten recht aktiv mit einer Stellfischrute nachstellte, den Fang des ersten Hechtes an diesem Tag vermelden. Mit tatkräftiger Hilfe seines Sohnes Sebastian konnte der Hecht von 60 cm gelandet werden. Nachdem am Teich weitere Bisse ausblieben, wechselte Rolf den Angelplatz vom Teich an die Aue und konnte auch hier nach kurzer Zeit einen weiteren Hecht von 65 cm und 1.760 g überlisten. Mit einem 3. Hecht, der das Mindestmaß noch nicht erreicht hatte und daher nach dem Abhaken schonend zurückgesetzt wurde, machte Rolf seine Überlegenheit an diesem Angeltag deutlich und bekam somit mehr als zu Recht den Titel Raubfischkönig 2020 verliehen.

Es zeigt sich, dass auch beim sonst eher passiven Ansitzangeln auf Hechte eine aktivere Methode und bei Ausbleiben von Bissen ein Standortwechsel den Unterschied machen kann. Statt darauf zu warten, dass mit etwas Glück ein hungriger Raubfisch vorbeigeschwommen kommt hat Rolf aktiv den Räubern nachgestellt.

Die anderen Vereinsmitglieder blieben an diesem Tag ohne Fang, hatten aber dennoch aufgrund der geselligen Runde (natürlich mit Hygieneabstand) einen schönen Angeltag erlebt.

Die von Wladislaw beim letzten Anglertreff angekündigten Schaschlik-Spieße konnten wir beim Abangeln leider, aufgrund der umzusetzenden Hygienemaßnahmen, nicht anbieten. Auch das versprochene Bier und der Glühwein müssen auf das Abangeln im Angeljahr 2021 verschoben werden.

Mit dem Abangeln ging ein - auch für den Angelverein - durch die Corona-Pandemie beeinflusstes Jahr zuende. Das Anangeln, sowie der 1. Anglertreff musste aufgrund der ausgesprochenen Versammlungsverbote abgesagt werden bzw. die Vereinskollegen mussten allein ohne Ihre Freunde aus dem Verein das Gewässer aufsuchen. Auch bei den durchgeführten Anglertreffs war teilweise bis kurz vor dem Veranstaltungstermin unklar, ob diese wie geplant durchgeführt oder doch noch kurzfristig abgesagt werden müssen.

Für die kommende Angelsaison bleibt also nur zu hoffen, dass die ergriffenen Maßnahmen sowie die Impfstrategie dazu führt, dass die Pandemie eingegrenzt werden kann, so dass wir wieder wie gewohnt in geselliger Runde und mit dem gemeinsamen Verzehr der ein oder anderen Flasche Bier und einer leckeren Suppe der Fleischerei Süchting unserem gemeinsamen Hobby nachgehen können.

An dieser Stelle bleibt es mir nur übrig allen Vereinskollegen einen guten Start in das neue Jahr 2021 zu wünschen. Bleibt Gesund und hoffentlich sehen wir uns bald wieder in möglichst großer Runde bei den Anglertreffs der neuen Angelsaison 2021 am Gewässer wieder.

Petri Heil
Jan Schomburg

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Informationen

Mittelweser | Immobilien

Gepflegtes Wohlfühlhaus für die ganze Familie !

Gepflegtes Wohlfühlhaus für die ganze Familie !

Kauf, Haus: Zweifamilienhaus

27333 Bücken

mehr Polizeimeldungen

  • Betrunken an der Polizeiwache vorbei gefahren

    weiterlesen

  • Nienburg - Radfahrerin verletzt Passantin und flüchtet

    weiterlesen

  • Nienburg - Erneute Welle von Anrufen falscher Polizeibeamter

    weiterlesen

  • Achtung Betrüger - Polizei warnt vor falschen Dachdeckern

    weiterlesen

  • Stadthagen: Nach Unfallflucht -Polizei sucht Zeugen

    weiterlesen

Ihr Objekt sechs Wochen anbieten!
Themen