Inhalt: Abendlicher Einkauf unter Atemschutz im Vollschutzanzug

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 1 Minute

Abendlicher Einkauf unter Atemschutz im Vollschutzanzug

Als Gewöhnungsübung gingen drei Kameraden im CSA - Anzug einkaufen

Lemke_20190305_News_01Uwe Schiebe, Kreisfeuerwehrpressesprecher-Nord

Die Kunden und das Personal im Lemker NP – Markt staunten nicht schlecht als am Dienstagabend plötzlich drei Feuerwehrleute im Chemikalienschutzanzug (CSA) unter Atemschutz den Markt betraten und einkaufen wollten. Im Rahmen des normalen Feuerwehrdienstes hatte sich Übungsleiter Kristoffer Schich das Szenario ausgedacht. Heiko Kiene, Steven Leuchtmann und Matthias Lohmeyer, drei der acht Atemschutz-geräteträger hatten auf dem Parkplatz die Atemschutzgeräte angelegt und sind dann in die CSA – Anzüge geschlüpft. Vor dem Markt stehend teilte Schich den Kameraden über Funk mit was sie genau in den Einkaufswagen legen sollten. Egal ob Kaffee, Bockwurst, Obst, Gemüse, Eistee oder Küchentücher, er scheuchte die Kameraden kreuz und quer durch den Markt. Die abendlichen Kunden schauten teilweise verdutzt, aber akzeptierten lächelnd die Gewöhnungsübung der Feuerwehr. An der Kasse hatten die drei „Mondmänner“ ein kleines Problem. Durch den Vollschutzanzug kamen sie nicht an ihre Geldbörse und waren froh das Ortsbrandmeister Karsten Meyer mit dem Portemonnaie zu Hilfe eilte. Die Feuerwehr Lemke dankte der Marktleitung für diese nicht alltägliche Übungseinheit.

Text: Uwe Schiebe, Gemeindepressewart SG Marklohe

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Sparkasse Nienburg
Themen