Inhalt: Baum sorgt für Drehleiter-Einsatz

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 1 Minute

Baum sorgt für Drehleiter-Einsatz

Das Sturmtief Benjamin hinterließ seine Spuren, in Hassel drohte ein Baum auf ein Haus zu fallen

20190108_Hassel_THSturm.JPGMarion Thiermann, Pressewartin SG Grafschaft Hoya

Die starken Böen des Sturmtiefs Benjamin ließen am Dienstagnachmittag im Jübberweg in Hassel eine Buche mitsamt Wurzelwerk kippen. Unter dem Stichwort „Baum droht auf Haus zu fallen“ wurde die Ortswehr Hassel um 14:07 Uhr alarmiert. Die etwa vier Meter hohe Buche hing in großer Höhe in der Krone einer weiteren Buche fest, woraufhin die Drehleiter der Stadt Nienburg alarmiert wurde. Ein Kamerad aus Nienburg und einer aus Hassel sägten vom Korb aus den gekippten Baum Stück für Stück aus dem weiteren Baum, bis der Rest des Stammes auf die Straße fiel. So konnte ein Schaden am Gebäude und auch an der Gartenmauer verhindert werden. Auch aus einem dritten Baum wurde unter Einsatz der Drehleiter ein herunterhängender Ast beseitigt. Nachdem der Baumstamm am Boden zersägt und die gesperrte Straße von Astteilen gereinigt war, konnte der Einsatz nach rund zwei Stunden beendet werden. Vor Ort waren zudem der Brandmeister vom Dienst der Feuerwehr Nienburg Andreas Winkler und der stellvertretende Gemeindebrandmeister Wilfried Gütz.

Text: M. Thiermann, FPW Samtgemeinde Grafschaft Hoya

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Avacon
Themen