Inhalt: Die freiwillige Feuerwehr Steimbke hat eine Drohne beschafft

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 2 Minuten

Die freiwillige Feuerwehr Steimbke hat eine Drohne beschafft

Im Anschluss an seinen Jahresbericht bedankte Henning Häsemeyer sich bei den zahlreichen Spendern, die die Feuerwehr Steimbke bei der Beschaffung einer Drohne unterstützt haben.

20200111_Steimbke_JHV_01Mirco Butzkies / stellv. Feuerwehr-Pressewart Samtgemeinde Steimbke

Auch in der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Steimbke konnte Ortsbrandmeister Henning Häsemeyer wieder auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken.

Neben zahlreichen Aktivitäten wie Ausrichtung des Osterfeuers, Unterstützung beim Schützenfest und beim Laternenumzug wurde die Steimbker Wehr zu insgesamt 27 Einsätzen alarmiert. Natürlich gibt es dabei auch immer wieder Einsätze, die für die ausrückenden Kameraden psychisch stark belastend sind. Diesbezüglich bedankte Häsemeyer sich ganz besonders bei der Steimbker Pastorin Rebekka Brouwer und ihrem Team, die der Feuerwehr Steimbke bei Bedarf immer zur Seite stehen.   

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Heiko Schwarzenberg ergänzte die umfangreichen Ausführungen Häsemeyers mit einigen statistischen Daten. So verfügt die Ortswehr Steimbke zurzeit über 54 aktive Mitglieder, von denen 27 taugliche Atemschutzgeräteträger sind. Insgesamt haben die Aktiven im vergangenen Jahr 4.386 Stunden ehrenamtlichen Dienst verrichtet.

Im Anschluss an seinen Jahresbericht bedankte Henning Häsemeyer sich bei den zahlreichen Spendern, die die Feuerwehr Steimbke bei der Beschaffung einer Drohne unterstützt haben.

Im Bericht der Jugendfeuerwehr konnte Jugendfeuerwehrwart Tobias Klein ebenfalls auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Die zurzeit 14 Mitglieder haben an fast allen Veranstaltungen auf Gemeinde- und Kreisebene teilgenommen und insgesamt 82 Stunden Dienst geleistet.

Auch Kinderfeuerwehrwartin Janin Eickeler berichtet von vielen Aktivitäten und Veranstaltungen der Kinderfeuerwehr Steimbke. Bei insgesamt 27 Diensten waren neben einigen Stunden Feuerwehrtechnik auch viele spannende Unternehmungen für die Kinder dabei.

Unter dem Tagesordnungspunkt Beförderungen konnte Henning Häsemeyer viele Kameraden aufrufen:                                                                                                                                                                     Rino Frei, Tobias Häsemeyer, Pierre Neumann, Ricardo Rauh und Mohammad Taan wurden zum Feuerwehrmann befördert. Oberfeuerwehrmänner sind nun Christoph Häsemeyer und Sebastian Okroy. Thomas Bukowski wurde zum 1. Hauptfeuerwehrmann befördert.

Anschließend standen zahlreichen Ehrungen auf dem Programm:                                                    Hans-Jürgen Hoffmann wurde für 25 Jahre geehrt. Die Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Werner Bohnhorst, Heinrich Krumwiede, Christian Oehlerking und Axel Walter und die Ehrung für 50 Jahre ging an Heinz Beermann und Karl-Heinz Krumwiede.  Zum Abschluss wurde Werner Heidemann für seine 60jährige Mitgliedschaft geehrt.

In ihren Grußworten bedankten sich Samtgemeindebürgermeister Knut Hallmann, Bürgermeister Friedrich Leseberg und Gemeindebrandmeister Ingo Müller für die gute Zusammenarbeit mit der Steimbker Wehr und die auch im vergangenen Jahr wieder geleistete Arbeit.

Auch Pastorin Rebekka Brouwer, der Vorsitzende des Schützenvereins, Mario Kleipsties sowie der Sonnenborsteler Ortsbrandmeister Tim Eickeler lobten die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Steimbke.  

Mirco Butzkies / stellv. Feuerwehr-Pressewart Samtgemeinde Steimbke

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Themen