Inhalt: Drei Verletzte und hoher Sachschaden bei Unfall

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 1 Minute

Drei Verletzte und hoher Sachschaden bei Unfall

Wegen Missachtung der Rechts - vor links Regelung kam es zum Zusammenstoß zweier PKW

Wietzen_20190517_Einsatz_01Uwe Witte, Feuerwehrpressesprecher SG Mittelweser

„Verkehrsunfall eingeklemmte Personen“ lautete am gestrigen Freitagmorgen gegen 7.30 Uhr die Alarmierung für die Ortsfeuerwehren Wietzen, Holte – Langeln und Oyle. Auf der Kreuzung Torfweg / Kohlstraße in Wietzen hatte eine Autofahrerin die rechts vor links Regelung missachtet und war von einem von rechts kommenden VW Golf auf der Beifahrerseite gerammt worden. Der gerammte Opel Mokka landete auf der Seite liegend etwa 30 Meter entfernt in einem Getreidefeld. Ein Ersthelfer zog zunächst die Fahrerin aus ihrem Auto und anschließend die auf dem Beifahrersitz sitzende Tochter. Beide Frauen sowie die Fahrerin des Golf`s wurden dem Rettungsdienst übergeben und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr Oyle konnte ihre Einsatzfahrt abbrechen. Mit Manpower stellten die Einsatzkräfte den Opel Mokka wieder auf die Räder. Die Feuerwehr reinigte die Fahrbahn von Betriebsstoffen. Im Einsatz waren der Notarzt, drei Rettungswagen, die Polizei und die Feuerwehr mit 20 Einsatzkräften. Der Sachschaden ist erheblich, vermutlich sind beide Autos Totalschaden.

Text: Uwe Schiebe, Gemeindepressewart SG Marklohe

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Avacon
Themen