Inhalt: Eine Zeder fiel in Stolzenau dem Sturm zum Opfer.

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 1 Minute

Eine Zeder fiel in Stolzenau dem Sturm zum Opfer.

Stolzenau. Am Sonntag gegen 15:30 Uhr, wurde die Freiwillige Feuerwehr Stolzenau zu einem Einsatz in die Herrendienststraße gerufen. Von einer dreistämmigen Zeder war aufgrund des Sturmes ein ca. 13 m langer Stammabschnitt des Baumes abgebrochen und blockierte zwei Straßenzüge.

2021-04-05-Bild-1FF SG Mittelweser

Der Stamm am Boden wurde von der Feuerwehr mit der Kettensäge zersägt und auf dem Grundstück des Eigentümers abgelegt.

Da der Rest des noch stehenden Baumes zum Wohnhaus geneigt war und ebenfalls zu brechen drohte, wurde eine Spezial Firma aus Nendorf angefordert.

Unter der Zuhilfenahme eines Teleskopladers, ausgerüstet mit einem Fällgreifer, wurde der Baum Stück für Stück abgetragen. Durch das Ordern der Fachfirma aus Nendorf, wurde die Gefahr für alle Einsatzkräfte und Anwohner schnell und sicher beseitigt.

Die Feuerwehr zersägte auch die vom Greifer abgelegten Stammteile und schaffte die Einzelteile beiseite. Nach zwei Stunden konnten die 5 Einsatzkräfte, die mit zwei Fahrzeugen vor Ort waren die Einsatzstelle besenrein übergeben.

Uwe Witte,- Pressesprecher der Feuerwehren der Samtgemeinde Mittelweser-

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Informationen

Mittelweser | Immobilien

Gepflegtes Wohlfühlhaus für die ganze Familie !

Gepflegtes Wohlfühlhaus für die ganze Familie !

Kauf, Haus: Zweifamilienhaus

27333 Bücken

mehr Polizeimeldungen

  • Betrunken an der Polizeiwache vorbei gefahren

    weiterlesen

  • Nienburg - Radfahrerin verletzt Passantin und flüchtet

    weiterlesen

  • Nienburg - Erneute Welle von Anrufen falscher Polizeibeamter

    weiterlesen

  • Achtung Betrüger - Polizei warnt vor falschen Dachdeckern

    weiterlesen

  • Stadthagen: Nach Unfallflucht -Polizei sucht Zeugen

    weiterlesen

Mittelweser | Immobilien - Newsletter
Themen