Inhalt: Friedel Verbarg und Wilhelm Gerling erhalten Ehrenzeichen

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 1 Minute

Friedel Verbarg und Wilhelm Gerling erhalten Ehrenzeichen

Langjährige Ehrungen standen im Mittelpunkt der Versammlung in Steinbrink

Steinbrink 20190105 VersammlungMartin Möhring, Kreisfeuerwehrpressesprecher-Süd

Mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen für 60 jährige Mitgliedschaft im Feuerlöschwesen wurden während der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Steinbrink im Dorfgemeinschaftshaus Friedel Verbarg und Wilhelm Gerling vom stellvertretenden Gemeindebrandmeister Martin Möhring geehrt. Das Niedersächsische Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst erhielt Sven Hake. Für den erkrankten Ehrenortsbrandmeister Heinrich Supe wird die Ehrung für seine 70-jährige Mitgliedschaft zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.
Drei Brandeinsätze in Steinbrink und Nordel bescherte das abgelaufene Jahr der Ortswehr Steinbrink, berichtete Ortsbrandmeister Tobias Schwenker in der Generalversammlung. Im Jahr zuvor wurden die Aktiven zu zehn Einsätzen gerufen.
Der Ortswehr gehören aktuell 33 Aktive, 44 Förderer und 11 Mitglieder in der Altersabteilung an. Dazu gesellen sich noch 19 Jungen in der Jugendfeuerwehr und 6 Mädchen und Jungen in der Kinderfeuerwehr.
Einen Maschinistenlehrgang absolvierten Nico Mußmann erfolgreich und einen Lehrgang zur Führung der Kinderfeuerwehr an der Landesfeuerwehrschule besuchte Alena Fehler.
Gute Platzierungen erreichte die Wettbewerbsgruppe mit dem 7. Platz beim Gemeindeentscheid und Rang 14 bei den Kreisausscheidungen.
Mit einem Präsent bedankten sich die Mitglieder noch einmal bei Gerd Westermann, der im Oktober nach 10-jahiger Tätigkeit als Ortsbrandmeister das Amt an seinen Nachfolger Tobias Schwenker übergeben hatte.
Bei den anstehenden Kommandowahlen wurden Yvonne Tessin zur neuen Kassenwartin, Rene Fehler zum neuen Gruppenführer, Kilian Renzelmann zum neuen Atemschutzbeauftragten und Jannis Kellermann zum stellvertretenden Funkbeauftragten und Kassenprüfer gewählt.

Text: Martin Möhring, Kreisfeuerwehrpressesprecher Süd

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Sparkasse Nienburg
Themen