Inhalt: Heißausbildung war eine sinnvolle Investition

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 2 Minuten

Heißausbildung war eine sinnvolle Investition

Kevin Last und Christoph Sudholz wurden befördert

Lohhof_20190202_JHVFF SG Uchte

Zahlreiche Kameradinnen und Kameraden waren der Einladung des Ortbrandmeisters Torsten Schröder gefolgt und hatten sich zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lohhof im Feuerwehr-gerätehaus eingefunden. Unter anderem konnte Schröder als Gäste auch den Stellvertreter des Samtgemeindebürgermeisters Thomas Kropp, den stellvertretenden Bürgermeister Volker Barg und den Gemeindebrandmeister Gerhard Bremermann begrüßen.  

Nach ihrer Wahl im vergangenen Jahr führten Torsten Schröder und sein Stellvertreter Christoph Sudholz erstmalig durch die Jahreshauptversammlung. Sie berichtete unter anderem von insgesamt elf Einsätzen, davon sechs Flächenbrände alleine im Juli. Zudem hatte die Ortswehr am 9. August aufgrund einer Windhose, die auch Lohhof nicht verschonte, zahlreiche Einsatzstellen abzuarbeiten. Mit Unterstützung der Nachbarwehren, sowie der Drehleiter aus Liebenau konnten zahlreiche Bäume und Äste von Straßen und auch solche, die noch abzustürzen drohten, entfernt werden. Neben diversen Einsätzen nahmen die Kameradinnen und Kameraden auch an zahlreichen Wettbewerben, Funk- und Atemschutzübungen teil. Zwei Kameraden haben den Kettensägenlehrgang Modul A absolviert, um auch für folgende Naturereignisse, wie zum Beispiel Stürme gerüstet zu sein. Von fünf der elf Atemschutz-geräteträger fand im vergangenen Herbst eine Heißausbildung statt. Die Ortswehr selbst hatte diese Ausbildung finanziert, um den Kameraden einmal ein echtes Gefühl von Hitze, Enge, schlechten Sichtverhältnissen, aufsteigenden Wasserdampf und dem richtigen Verhalten in Flash-Over-Situationen näher zu bringen. Letztendlich war dies eine sinnvolle Investition in den Ausbildungsstand und auch zuletzt in die Sicherheit der Kameraden, resümierte Schröder.

Derzeit besteht die Ortswehr Lohhof aus 124 Mitgliedern, darunter 33 aktive Kameradinnen und Kameraden. Nach Dienstjahren, dem Sprechfunk-lehrgang und der erfolgreich bestandenen Truppmann 2 Prüfung konnte Kevin Last zum Oberfeuerwehrmann befördert werden. Ferner beförderte der Gemeinde-brandmeister Gerhard Bremermann Christoph Sudholz zum Löschmeister. Torsten Schröder wurde bereits beim Jahresabschluss der Samtgemeindefeuerwehr in Huddestorf zum Brandmeister befördert.

Text: Katharina Dröge, Feuerwehrpresseteam SG Uchte

 

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Sparkasse Nienburg
Themen