Inhalt: Hygiene-Konzept zur Ausübung des Schießsports

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 2 Minuten

Hygiene-Konzept zur Ausübung des Schießsports

Stand vom 01.12.2021

HygienekonzeptHoltorfer Schießsport- und Schützenfestverein

Nutzungsregeln während der Corona-Pandemie für den Schießstand 31582 Nienburg/Holtorf, Dobben 25.

Grundlage: Die jeweils gültige niedersächsische Corona-Verordnung ist maßgeblich und ergänzt diese Nutzungsregeln.

Änderungen werden immer aktuell unter www.holtorfer-schuetzenfest.de veröffentlicht.

Der Schießstand kann unter folgenden Auflagen zur Ausübung des Schießsports genutzt werden:

  • Weitere Hinweise sind der Internetseite des Landkreises Nienburg zu entnehmen       Corona - Startseite | Landkreis Nienburg (lk-nienburg.de).
  • Der Schießsport muss kontaktlos zwischen den beteiligten Personen erfolgen
  • Der Mindestabstand von 1,50 im Clubraum muss sichergestellt sein. Die Regeln des § 2 der Corona-Verordnung gelten entsprechend in allen Bereichen.
  • Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen müssen insbesondere auf gemeinsam genutzte Sportwaffen und sonstige Geräte wie PC’s etc. und sanitären Anlagen erfolgen. Dazu stehen entsprechende Desinfektionsspender im Eingangsbereich, den sanitären Anlagen, im Wartebereich des Schießstandes und an den zwei Schießplätzen bereit. Flächen-Desinfektionsmittel steht ebenfalls bereit.
  • Die Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen liegt allein in der Verantwortung der Zugführer*innen, bzw. demjenigen, der den Schießstand gebucht hat und des verantwortlichen Schießwart*in.
  • Alle Räumlichkeiten sind regelmäßig (mind. ½-Std) zu belüften.
  • Das Tragen einer FFP2-Maske ist im Innenraum verpflichtend. Eine OP-Maske ist NICHT ausreichend.
  • Bei Krankheitszeichen (z.B. Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns, Halsschmerzen, Schnupfen) darf der Schießstand auf keinen Fall betreten werden.
  • Warteschlangen vor dem Gebäude oder vor dem Schießstand selbst sind zu vermeiden.
  • Eine Anwesenheitsliste ist bei Veranstaltungen von mehr als 25 Personen verpflichtend. Unabhängig davon sollte die Luca-App genutzt. Der Barcode hängt aus.
  • Die Zugführer*innen, bzw. diejenigen, die den Schießstand gebucht haben sowie der verantwortliche Schießwart*in sind dafür verantwortlich, dass die Mitglieder diese Nutzungsregeln einhalten und umsetzen.

    Bei Nichteinhaltung muss der Schießstand ggf. wieder geschlossen werden oder einzelne Korporalschaften/ Nutzer*innen von der Nutzung des Schießstandes ausgeschlossen werden.

    Das Hygienekonzept gilt bis auf weiteres. Bei Veröffentlichung einer geänderten Corona-Verordnung wird dieses Hygienekonzept entsprechend angepasst.

    Im Org. gezeichnet

    Marco Sieling                                                 Marcus Veil

    1. Vorsitzender                                               Schriftführer

    Quelle:

    Veröffentlicht:

    mehr Vereine und Verbände

    Themen