Inhalt: Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bolsehle

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 2 Minuten

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bolsehle

Viele Weiterbildungen wurden 2019 absolviert

Bolsehle_20200111_JHVFF_1Jan Habermann, Feuerwehrpressesprecher SG Mittelweser

Zur Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bolsehle begrüßte Ortsbrandmeister Guido Rode am Samstagabend zahlreiche Mitglieder und Gäste im frisch renovierten Multifunktionsgebäude in Bolsehle.

Die aus aktuell 104 Mitgliedern bestehende Ortswehr, 39 davon in der Einsatzabteilung, hatte auch im vergangenen Jahr einiges zu tun. Neben vier Einsätzen, davon drei Brand- und ein Hilfeleistungseinsatz, stand vor allem die Aus- und Weiterbildung der Kamerad*innen im Vordergrund. Diese wurden auf Ortsebene hauptsächlich vom stellvertretenden Ortsbrandmeister Ingmar Krone organisiert und geleitet, wofür Rode ihm herzlich dankte.

In 15 theoretischen und 16 praktischen Diensten wurde einiges erlernt. Auch gemeinsame Dienste mit der Feuerwehr Husum und eine Einsatzübung mit alle Wehren der Gemeinde standen 2019 auf dem Plan. Auf Kreisebene bildeten sich zusätzlich dazu noch Leon Rode und Ivonne Dase zu Sprechfunkern fort. Leon Rode besuchte außerdem den Maschinistenlehrgang. Laura Rode hat erfolgreich den Atemschutzgeräteträgerlehrgang bestanden und erhöht die Anzahl der atemschutztauglichen Einsatzkräfte somit auf sieben. Ein Digitalfunkseminar besuchte Maren Block, Marco Gebhardt und Hannes Schneeweiß haben das Seminar Atemschutznotfalltraining besucht. Ingmar Krone und Hannes Schneeweiß waren an der NABK zum Gruppenführer- 2- Lehrgang, Maren Block ist nun Truppführerin. Den Truppmann- 1- Lehrgang besuchte Wiebke Schiller.

Neben der vielseitigen Fortbildung hat die Feuerwehr sich auch im Dorf stark engagiert. Zu nennen sind hier neben den alljährlich wiederkehrenden Veranstaltungen wie dem Osterfeuer oder dem Tannenbaumschmücken vor allem der Umbau des Dorfgemeinschaftshauses zum Multifunktionsgebäude sowie der Kreiskinderfeuerwehrtag, den die Ortswehr im vergangenen Jahr ausrichtete.

Auch die Kinderfeuerwehr hatte wieder einmal einige Highlights im Programm, wusste Kinderfeuerwehrwartin Ilka Rode zu berichten. Insgesamt gehören derzeit 14 Kinder der Abteilung an.  13 Kinder konnten im März bei der Flämmchenabnahme ihre ersten Abzeichen in der Feuerwehr entgegennehmen. Neben einer Fahrt mit den anderen Kinderfeuerwehren der Samtgemeinde in einen Freizeitpark standen der Besuch des Kreiszeltlagers der Jugendwehren genauso auf dem Programm wie spannende Dienste, beispielsweise mit freundlicher Unterstützung der Polizei.

Aus den anschließenden Wahlen ging Leon Rode als neuer stellvertretender Gerätewart hervor. Er übernahm den Posten von Daniel Schmolke, der zuvor lange Jahre in diesem Amt gute Arbeit geleistet hatte. Als Dank dafür überreichte Guido Rode ihm eine Ehrenurkunde der Feuerwehr Bolsehle. Zur neuen Kassenprüferin wurde Inga Probst gewählt.

Befördert wurden Wiebke Schiller zur Feuerwehrfrau, Kirsten Krone und Eike Bartling zur/zum Hauptfeuerwehrfrau/-mann, Hannes Schneeweiß zum ersten Hauptfeuerwehrmann sowie Ingmar Krone zum Löschmeister. Maren Block, Ilka Rode und Petra Odening bekamen als Anerkennung für ihre Dienste als Jugendwartin, Kinderfeuerwehrwartin und „gute Seele der Wehr“ Blumensträuße überreicht.

Die anwesenden Gäste Horst Helmerking (Feuerwehrausschussvorsitzender), Arnold Schröder (Gemeindejugendfeuerwehrwart), Andreas Haake (stv. Gemeindebrandmeister, und Pastor Eichhorn überbrachten Grußworte und berichteten aus ihren jeweiligen Bereichen.

Mit einem Ausblick auf die anstehenden Termine in diesem Jahr konnte der Ortsbrandmeister die Versammlung schließen.

Text: Jan Habermann, Feuerwehr-Pressesprecher der SG Mittelweser

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Themen