Inhalt: Jana Kanning löst Dustin Gräper als Jugendfeuerwehrwart ab

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 2 Minuten

Jana Kanning löst Dustin Gräper als Jugendfeuerwehrwart ab

Nach fast 10 Jahren Arbeit, als Leiter der Jugendfeuerwehr Müsleringen, legt Dustin Gräper sein Amt nieder. Dustin, der sich auch bei Veranstaltungen auf Gemeindeebene immer stark mit einbrachte, bleibt der Jugendfeuerwehr Müsleringen jedoch als Betreuer erhalten.

2019-01-27-Bild-1Uwe Witte, Feuerwehr-Pressewart Samtgemeinde Mittelweser

Die zehn Mitglieder der Jugendfeuerwehr wählten Jana Kanning einstimmig zur Nachfolgerin von Dustin Gräper.

Diese Wahl ist bisher nur ein Vorschlag, der in der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Müsleringen Diethe noch bestätigt werden muss.

Der stellv. Kreisjugendfeuerwehrwart Andreas Ohling verlieh Dustin Gräper das Ehrenzeichen der niedersächsischen Jugendfeuerwehr.

Einen ganz besonderen Orden mit Urkunde überreichten Svenja Broda und Jana Kanning im Namen der Jugendfeuerwehr.

Doch was ist der beste Jugendfeuerwehrwart ohne eine gute Jugendfeuerwehr.

Die vom Altersdurchschnitt her noch recht junge Gruppe bildet eine eingeschworene Gemeinschaft, die aber durchaus für Neues und für neue Mitglieder offen ist.

Beim Kreiszeltlager konnten die Müsleringer einen sehr guten 3. Platz bei der Lagermeisterschaft belegen. Bei den 48 Diensten wurde unter anderem für die Jugendflamme und für Wettbewerbe geübt.

Mit acht erreichten Jugendflammen Stufe 1 hat sich das Üben gelohnt.

Am 23.09.2018 wurde in Müsleringen der Kreisorientierungsmarsch ausgerichtet.

An dieser Stelle ging ein großes Dankeschön an die aktive Abteilung der Feuerwehr Müsleringen Diethe, für die fortwährende Unterstützung der Jugendfeuerwehr.

Viel Spiel und Spaß war im Jahr 2018 natürlich auch dabei. Eine gemeinsame Übernachtung im Feuerwehrgerätehaus sowie die abschließende Weihnachtsfeier sind nur einige Punkte davon.

Jugendsprecherin wurde Emma Bürger, ihre Stellvertreterin Mayra Witte. Das Amt des Schriftführers führen Cederic von Oene und Maximilian Gollub als sein Stellvertreter aus.

Das Betreuerteam besteht aus Dustin Gräper, Svenja Broda, Jana Kanning und Malte Kanning nahm an vielen Arbeitstreffen und Veranstaltungen auf Gemeinde- und Kreisebene teil.

Als Ausblick kündigte Dustin Gräper an, die Jugendfeuerwehr Müsleringen in Jugendfeuerwehr Müsleringen Diethe umzubenennen.

Andreas Ohling berichtete von 920 Mitgliedern in den Jugendfeuerwehren und 683 Mitgliedern in den Kinderfeuerwehren auf Kreisebene. Er dankte der Jugendfeuerwehr Müsleringen und der Feuerwehr Müsleringen Diethe für die Ausrichtung des Kreisjugendfeuerwehrorientierungsmarsches mit 44 teilnehmenden Gruppen. Andreas Ohling sieht in der jungen Truppe viel Potenzial und wünschte viel Spaß und Erfolg. Arnold Schröder in seiner Funktion als Gemeindejugendfeuerwehrwart schloss sich dem an.

Arend Focke als Mitglied des Feuerwehrausschusses der Samtgemeinde Mittelweser und Heinrich Kruse stellv. Bürgermeister dankten Dustin für seine Arbeit und wünschten der Jugendfeuerwehr viel Spaß und stets gutes Wetter.

Der stellv. Gemeindebrandmeister Thorsten Schomburg dankte dem Betreuerteam und der Jugendfeuerwehr für ihre Arbeit und unterstrich noch einmal wie wichtig die Jugendfeuerwehr für die aktive Wehr ist.

Auch Ortsbrandmeister Tobias Tilch dankte der Jugendfeuerwehr und Dustin insbesondere für das Geleistete.

Wilhelm Schwier vom Förderverein stellte den Jugendlichen einiges in Aussicht, auf das die Jugendlichen sich schon freuen können.

Text: Uwe Witte - Pressesprecher der Feuerwehren der Samtgemeinde Mittelweser -

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Sparkasse Nienburg
Themen