Inhalt: Junge Brandschützer zu Besuch bei Polizei

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 1 Minute

Junge Brandschützer zu Besuch bei Polizei

Die JF Marklohe schaute bei der Polizei hinter die Kulissen

Nienburg_20180226_News_01Jugendfeuerwehr Marklohe

Ein Besuch bei der Polizeiinspektion Nienburg stand für die Jugendfeuerwehr Marklohe auf dem Dienstplan. Jugendfeuerwehrwart Tobias Ehrich fuhr mit 14 Kindern und fünf Betreuern nach Nienburg. Die Gruppe wurde von Polizeioberkommissar Volker Conrad empfangen, der den Jugendlichen zunächst viel Wissenswertes über die Arbeit und die Aufgaben der Polizei erklärte. Dann durften die Kinder auch die Schutzkleidung der Beamten anprobieren. Auch eine schusssichere Weste die bei Bereitschaftseinsätzen wie Demonstrationen getragen wird durfte anprobiert werden. Auch die Arrestzellen in denen eigentlich keiner landen möchte wurden inspiziert und besichtigt. Maximal zwei Tage dürfen Personen in diesen Räumen festgesetzt werden, dann muss ein Richter entscheiden wie es weitergeht. Der Aufenthalt in diesen Räumen ist nicht billig, er kostet pro Nacht 130 Euro. Zum Abschluss durften die jungen Brandschützer noch einen Handabdruck mit Druckerschwärze machen, so wie es bei einer erkennungsdienstlichen Behandlung gemacht wird. Bevor die Gruppe die Heimfahrt antrat wurde sie noch von dem Kontaktbeamten mit Süßigkeiten und Stundenplänen versorgt. Die Jugendlichen bedankten sich bei der Polizei für den sehr interessanten Besuch der viel Spaß bereitet hatte.

Text: Uwe Schiebe, Gemeindepressewart SG Marklohe

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Avacon
Themen