Inhalt: Leistungsspangenabnahme 2019

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 1 Minute

Leistungsspangenabnahme 2019

109 Mal die höchste Auszeichnung der Deutschen Jugendfeuerwehr verliehen.

Uchte_20190908_LSP_05Britta Feegel, Sachgebietsleiterin Presse der KJF Nienburg/Weser

Am Sonntag fand in Uchte die diesjährige Leistungsspangen-Abnahme statt. Die Leistungsspange ist die höchstmögliche Auszeichnung der Deutschen Jugendfeuerwehr.

Insgesamt 18 Gruppen verschiedener Jugendfeuerwehren aus den Landkreisen Nienburg, Diepholz und Verden stellten ihr Können in fünf Disziplinen unter Beweis. Jede Gruppe musste das Auslegen einer Schlauchleitung als Schnelligkeitsübung, Kugelstoßen, Staffellauf, Vortragen eines Löschangriffs und Fragenbeantwortung absolvieren.

16 der angereisten Gruppen konnten die erforderliche Punktzahl in den vorgeschriebenen Disziplinen erreichen. 109 Teilnehmern wurde die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr persönlich verliehen. 17 Teilnehmer, die die für die Leistungsspange erforderlichen Voraussetzungen bisher nicht erfüllt hatten, erhielten als besondere Anerkennung für ihren Einsatz als sogenannte „Füller“ eine Teilnahmeurkunde.

Die Leistungsspangen-Abnahme haben folgende Gruppen bestanden: Jugendfeuerwehr Deblinghausen, Erichshagen-Wölpe, Estorf/Schessinghausen, Loccum/Winzlar,  Gemeindejugendfeuerwehr Marklohe, Nienburg/Weser, Gemeindejugendfeuerwehr Steimbke, (alle Landkreis Nienburg), Samtgemeindejugendfeuerwehr Diepholz, Jugendfeuerwehr Dörrieloh, Heiligenfelde-Wachendorf 1 und 2, Klein Lessen/Sulingen, Wagenfeld (alle Landkreis Diepholz) und die Jugendfeuerwehr Thedinghausen (Landkreis Verden).

Als verantwortlicher Abnahmeberechtigter war Sven Kakies mit dem Abnahmeteam aus dem Landkreis Verden vor Ort. Er erläuterte in seiner Ansprache zur Verleihung unter anderem den Sinn der Leistungsspange und die einzelnen auf der Leistungsspange vorhandenen Symbole, wie das Eichenlaub, ein rotes Flammensymbol und blaue Wellenlinien sowie eine Weltkugel mit der Tag- und Nachthälfte.

Der Kreisjugendfeuerwehrwart des Landkreises Nienburg/Weser, Mario Hotze, begrüßte alle Gäste aus den Reihen der Feuerwehr und der Politik, bedankte sich bei der Freiwilligen Feuerwehr Uchte für die Organisation sowie den reibungslosten Ablauf der Veranstaltung und gratulierte den anwesenden Jugendfeuerwehrmitgliedern zum Erwerb der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr.

Text: Britta Feegel, Sachgebietsleiterin Presse der KJF Nienburg/Weser

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Avacon
Themen