Inhalt: Mähdrescher - Brand verlief glimpflich

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 1 Minute

Mähdrescher - Brand verlief glimpflich

Schnelles Eingreifen verhinderte schlimmeres

Bötenberg_20200719_Einsatz_01Uwe Schiebe, Kreisfeuerwehrpressesprecher-Nord

Um 20.00 Uhr ertönten in Bötenberg am Sonntagabend die Sirenen. Ein Landwirt bemerkte beim Mähen seines Getreidefeldes das aus dem Mähdrescher Flammen schlugen. Er lenkte das schwere Fahrzeug vom Acker und wählte umgehend den Notruf 112. Als die Ortsfeuerwehren aus Bötenberg, Dolldorf – Blenhorst, Wietzen, Holte – Langeln, Buchhorst – Behlingen - Mehlbergen und die Einsatzleitung – Ort an der Einsatzstelle eintrafen hatte der Landwirt mit Hilfe von Anliegern bereits mit Feuerlöschern die Flammen ersticken können. Die Feuerwehr baute eine Wasserversorgung auf und kühlte den Mähdrescher. Mit einer Wärmebildkamera wurde nach weiteren Brandnestern gesucht. Ein Tanklöschfahrzeug suchte sicherheitshalber das Stoppelfeld nach Brandstellen ab. Nach etwa einer Stunde war für die 67 Einsatzkräfte der Einsatz beendet. Über die Schadenshöhe und Ursache für das Feuer konnten vor Ort keine Angaben gemacht werden.

Text: Uwe Schiebe, Gemeindepressewart der SG Marklohe

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Informationen

Mittelweser | Immobilien

gemütliche, helle OG Wohn.   2 Zi, Kü mit EBK, Bad - Nähe Einkaufsmarkt

gemütliche, helle OG Wohn. 2 Zi, Kü mit EBK, Bad - Nähe Einkaufsmarkt

Miete, Wohnung: Wohnung

31627 Rohrsen

mehr Polizeimeldungen

  • Haste: Polizei sucht Unfallzeugen

    weiterlesen

  • Bad Nenndorf: Nach Reifenplatzer - Autofahrer kollidiert mit Sportgerät

    weiterlesen

  • Nienburg: Polizei kontrolliert Fahrradfahrer mit 2,27 Promille

    weiterlesen

  • Steimbke: Verkehrsunfall zwischen Pkw und Trecker

    weiterlesen

  • Nienburg: Einbruch in Einfamilienhaus - Polizei sucht Zeugen

    weiterlesen

Ihr Objekt sechs Wochen anbieten!
Themen