Inhalt: Ölspur auf der Weser

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 1 Minute

Ölspur auf der Weser

Ausgelaufener Diesel beschäftigt Polizei, untere Wasserbehörde und mehrere Feuerwehren

Drakenburg_20210115_TH_02FF SG Heemsen

Am Freitagnachmittag um 15.30 Uhr wurde die Feuerwehr Drakenburg zu einer vermeindlich 500m langen Ölspur auf der Weser im Bereich der Ravenswiede alarmiert. Vor Ort wurde gemeinsam mit der Wasserschutzpolizei der Schmierfilm als Dieselkraftstoff identifiziert und die untere Wasserbehörde hinzugezogen, ein Eingreifen seitens der Feuerwehr war aber wegen der hohen Fließgeschwindigkeit der Weser nicht mehr möglich.

Kurze Zeit später wurde auch die Feuerwehr Nienburg mit demselben Einsatzstichwort zur Weserbrücke alarmiert. Auf der Suche nach dem Verursacher wurde mit einem Fahrzeug der Zulauf des Steinhuder Meerbachs kontrolliert, hier konnte aber keine Verunreinigung festgestellt werden. Auch in Landesbergen wurde der Ortsbrandmeister zur Weser gerufen, die Polizei konnte den Verursacher mithilfe eines hinzugezogenen Hubschraubers aber währenddessen ausfindig machen, sodass der Einsatz für die Feuerwehr hier schon auf der Anfahrt abgebrochen werden konnte. 

Text: Stefan Schneckner, Feuerwehrpressewart Samtgemeinde Heemsen

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Informationen

Mittelweser | Immobilien

Für Ihre  Familien - gepflegtes,  großzügiges Haus mit Keller und Garten

Für Ihre Familien - gepflegtes, großzügiges Haus mit Keller und Garten

Kauf, Haus: Einfamilienhaus

31613 Wietzen

mehr Polizeimeldungen

Mittelweser | Immobilien - Newsletter
Themen