Inhalt: Ulrich Mandt für 50 Jahre Feuerwehr geehrt

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 2 Minuten

Ulrich Mandt für 50 Jahre Feuerwehr geehrt

3 EinsätzeTechnische Hilfeleistung im vergangenen Berichtsjahr

23.11.19_Wellie_JHVThomas Glauer, Pressewart Flecken Steyerberg

Ein Jahr voller Arbeit liegt hinter den Aktiven der Ortsfeuerwehr Wellie. „3735,5 Dienststunden wurden im abgelaufenen Berichtsjahr geleistet“ berichtet Ortsbrandmeister Thomas Lübkemann auf der Jahreshauptversammlung. „Zu drei Technischen Hilfeleistungen, alle samt Verkehrsunfälle wurden wir gerufen, dazu eine Übung,“ so Lübkemann weiter. Aber nicht nur Einsätze hielten die Aktiven auf Trapp. Die Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben erforderte Zeit, sowie die Aus- und Weiterbildung. Hierfür wurden von den Kameraden Wochen- und Wochenend –Lehrgänge an der NABK in Celle und Loy sowie an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Nienburg besucht. Hinzukamen Atemschutz-, Funk- und Gefahrgutübungsdienste auf Gemeindebene. Aktuell haben die 44 Aktiven 13 Atemschutzgeräteträger in ihren Reihen, vier Kameraden in der Altersabteilung und sechs Angehörige in der Jugendfeuerwehr

 Aber auch im Dorf war die Wehr aktiv: Organisiert wurden ein Weihnachtsfest, Doppelkopfabend, Osterfeuer, Blutspendetermine mit dem Deutschen Roten Kreuz, Laternenumzug sowie eine Müllsammelaktion am Umweltschutztag. Neu gewählt wurde Wilfried Brennecke zum Kassenprüfer.

 Wieder gewählt wurden Ortsbrandmeister Thomas Lübkemann und stellv. Ortsbrandmeister Kevin Haßfeld. Sie müssen allerdings noch vom Gemeinderat bestätigt werden. Ortsbrandmeister Lübkemann beförderte Max Bennet Bade nach bestandener Truppmann I Prüfung vom Feuerwehranwärter zum Feuerwehrmann.

 Das Ehrenzeichen für 40jährige Mitgliedschaft erhielt Christian Kaiser, 50 Jahre dabei ist Ulrich Mandt.

In seinem Grußworte dankte Gemeindebrandmeister Wolfgang Adolph für die geleistete Arbeit, gab einen Sachstand zum Umbau von Feuerwehrhäusern, Alam- und Ausrückeordnung und Fusionen. Wörtlich: „“Die Feuerwehr Wellie macht mit“.

Der Brandabschnittsleiter Süd Ralf Tiedemann überbrachte Grüße der Kreisfeuerwehr, berichtete über den Planungsstand zum neuen FTZ - Bau in Lemke sowie über  Lehrgangsplanungen und einen landesweit geplanten Warntag. 

Der Bürgermeister des Flecken Steyerberg, Heinz-Jürgen Weber dankte ebenfalls und berichtet über geplante Investitionen in Höhe von bis zu 4 Mio. Euro in den nächsten Jahren im Bereich Feuerwehr.

Ortsbürgermeister Ralf Bemmann hob die hohe Beteiligung der Wehr innerhalb der Gemeinde hervor.

Text: Thomas Glauer, Pressewart FF Flecken Steyerberg

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Avacon
Themen