Inhalt: Wieder ein Plus mehr an Sicherheit

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 1 Minute

Wieder ein Plus mehr an Sicherheit

AED und Schulung in Erichshagen-Wölpe

20191104_Ehg_AEDMarc Henkel, Pressesprecher der FF Stadt Nienburg/Weser und der Kreisfeuerwehr Nienburg/Weser

Jährlich sterben knapp 100.000 bundesweit an den Folgen eines Herz-Kreislauf-Stillstands – eines der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Um diesen Trend entgegenzuwirken wurden sogenannte Laiendefibrillatoren - automatisierten externen Defibrillatoren (AED) - entwickelt. Diese Geräte sind zur Erstbehandlung von Herzrhythmusstörungen gedacht und können auch von nicht ausgebildeten Ersthelfern bedient werden und steigern so die Überlebenschancen von betroffenen Personen.

Eines dieser AED hat am vergangenen Montag die Freiwillige Feuerwehr Erichshagen-Wölpe erworben. Durch zahlreiche Spenden und mit Unterstützung der Bollmanns-Stiftung konnte die Anschaffung getätigt werden. Zeitgleich wurde auch eine erweiterte Erste-Hilfe-Tasche gekauft. Beides soll auf einem Feuerwehrfahrzeug verlastet werden. „Die Anschaffung ist nicht nur für unsere Kameradinnen und Kameraden gedacht, sondern auch für Personen an der Einsatzstelle.“ so Ortsbrandmeister Boris Kindermann.

Auch wenn diese Geräte für Laien gedacht sind und keiner Einweisung bedürfen, ließen sich zahlreiche Feuerwehrkräfte in der Handhabung durch Friedel Kruse unterweisen. Die Bäckerei Kindermann, die sich für Ihr Geschäft ebenfalls ein AED zugelegt hat, stellte für die Unterweisung die Räumlichkeiten zur Verfügung. Auch das Personal der Bäckerei nahm an der Unterweisung teil.

Text: Marc Henkel, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Nienburg/Weser

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Sparkasse Nienburg
Themen