Inhalt: Yvonne Hamann nach 19 Jahren als Betreuerin verabschiedet

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 2 Minuten

Yvonne Hamann nach 19 Jahren als Betreuerin verabschiedet

Jugendausschuss im Amt bestätigt

Wietzen_20190109_JHV_01Uwe Schiebe, Kreisfeuerwehr-Pressesprecher BA Nord

Pünktlich mit dem Glockenschlag eröffnete Jugendsprecher Enno Westfal um 18.30 Uhr die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Wietzen im Feuerwehrhaus. Er freute sich zahlreiche Gäste wie Kreisjugendfeuerwehrwart Mario Hotze, Bürgermeister Hans – Jürgen Bein, Lena Tönjes von der Verwaltung, sowie den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Werner Hauke Schmidt und die Kommandos der Ortswehren Wietzen und Holte – Langeln begrüßen zu dürfen. Schriftführerin Jana Schlemermeyer verlas einen umfangreichen Jahresbericht. Bei den Gemeindewet-tbewerben gewann man den Siegerpokal. Auch im Kreiszeltlager in Rodewald war die Gruppe erfolgreich. Beim Orientierungsmarsch stand man auf dem Siegerpodest und beim Indiaca belegte man Platz 5. Am 31. Oktober fand ein Aktionstag statt. Die Betreuer hatten eine Funkübung mit verschiedenen Szenarien in der Samtgemeinde ausgearbeitet, am Abend spendierte Bürgermeister Bein für alle Pizza. Die 17 Mitglieder haben 78,5 Dienststunden geleistet.

Jugendwart Christian Westfal verabschiedete mit einem großen Blumenstrauß die langjährige Betreuerin Yvonne Hamann. In den 19 Jahren ihrer Tätigkeit hat sie so manche Höhen und Tiefen der Jugendarbeit erlebt. Künftig ist sie in ihrem neuen Wohnort Erichshagen – Wölpe noch in der Kinderfeuerwehr tätig. Mit einer Fachzeitschrift und einem Gutschein wurden Jonas Hüneke und Nils Deede in die Einsatzabteilung verabschiedet. Für die beste Dienstbeteiligung erhielten Cedrik Friebe, Sören Reineke und Jana Schlemermeyer Gutscheine.

Bei den Wahlen zum Jugendausschuss wurden Jugendsprecher Enno Westfal und seine Stellvertreterin Jana Schlemermeyer im Amt bestätigt. Auch Schriftführerin Jette Westfal und Nele Auf dem Berge behielten ihre Ämter. Als Gerätewarte fungieren weiterhin Felix Hüneke und Jean Böversen. Zum neuen Kassenwart bestimmte die Versammlung Niklas Hüneke, ihm steht Karina Kleinschmidt als Stellvertreterin zur Seite. Oke Kuhlenkamp wird die Kasse prüfen. Auch der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Philipp Püllmann wurde für weitere drei Jahre im Amt bestätigt.

Kreisjugendfeuerwehrwart Mario Hotze dankte für den aktiven Dienst und das gezeigte Engagement. Er zollte dem Jugendwart und Betreuern seinen Respekt und zeigte sich beeindruckt von der eigenständig geleiteten Versammlung. Björn Dieckhoff von der Gemeindejugendfeuerwehr forderte die Jugendlichen auf Werbung für die Jugendfeuerwehr zu machen. Werner Hauke Schmidt lobte die praktizierte gute Jugendarbeit in Zusammenarbeit mit den Aktiven. Bürgermeister Hans – Jürgen Bein überbrachte die Grüße von Rat und Verwaltung. Er meinte die Präsents der großen Gästeschar zeige deutlich das alle zur Jugendfeuerwehr stehen. Auch er überreichte Yvonne Hamann eine Blume mit den besten Wünschen.

Text: Uwe Schiebe, Gemeindepressewart SG Marklohe

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Sparkasse Nienburg
Themen