Inhalt: Zahlreiche Ehrungen im Landfrauenverein Wietzen

Vereine und Verbände Lesezeit ca. 3 Minuten

Zahlreiche Ehrungen im Landfrauenverein Wietzen

Zahlreiche Ehrungen,emotionale Verabschiedungen langjähriger Vorstandsmitglieder und die Begrüßung neuer Ortsvertreterinnen standen auf der Tagesordnung der diesjährigen Jahreshauptversammlung.

2020.03.09  Jahreshauptversammlung geehrte MitgliederLFV Wietzen, EM

Von links stehend: 1. Vorsitzende Dörthe Windhorst, Frieda Heuer 40 Jahre, Marianne Heusmann 25 Jahre, Gisela Albers 25 Jahre, Luises Lannewehr 40 Jahre, scheidende 1. Vorsitzende Mildrid Wittmershaus

sitzend von links: Henriette Kolkmann 40 Jahre, Marianne Lofruth 50 Jahre, Marga Lüschow 50 Jahre, Hanna Märtens 40 Jahre

Auf dem Foto fehlen. Marianne Ahlers 60 Jahre, Erika Schlemmermeyer 40 Jahre.

Wietzen Die Doppelspitze des Landfrauenverein Wietzen, Mildrid Wittmershaus und Dörthe Windhorst, begrüßten Anfang März zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im Neuloher Hof in Neulohe 82 Damen. Dörthe Windhorst verlas den Tätigkeitsbericht des Jahres 2019, es war ein Jahr mit vielen interessanten Veranstaltungen, wie Betriebsbesichtigungen, Ausflüge, Kreativnachmittag, Spielenachmittage, Vorträgen und mehr. Die Vorstandsdamen hatten sich viel einfallen lassen und ein attraktives und informatives Programm zusammengestellt.  Dann informierte Kassenführerin Anneli Hillens über den Kassenbestand des Vereins, ihr wurde von den Kassenprüferinnen Helga Schreiber und Hildburg Kahrs eine Vorbildliche Kassenführung bestätig. Nach Kaffeetrinken und gemütlichen Klönen standen Wahlen auf der Tagesordnung. Dörthe Windhorst wurde im Amt der ersten Vorsitzenden bestätigt, Anneli Hillens als Kassenführerin, Elke Märtens als Beisitzerin sowie Regina Barz, Margret Dankleff und Irene Reichert als Ortsvertreterin wurden ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt.

Als Ortsvertreterinnen neu in den Vorstand gewählt wurden 

Edith Kolkmann, Bärbel Büchau,

Nicole Holthus und Heike Müller.

   
 

Zehn Mitglieder wurden in diesem Jahr für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Einen Frühlingsgruß und eine Urkunde erhielten, für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit Marianne Ahlers, für 50 Jahre Marianne Lofruth und Marga Lüschow, für 40 Jahre Frieda Heuer, Henriette Kolkmann, Luise Lannewehr, Hanna Märtens und Erika Schlemermeyer, für 25 Jahre Gisela Albers und Marianne Heusmann.

Vier Damen wurden mit einem Präsent aus der Vorstandsarbeit verabschiedet, nach 29 Jahren scheidet Mildrid Wittmershaus aus, davon 14 Jahre als erste Vorsitzende im Team. Sie ist ein ganz besonderes Organisationstalent, stets zur Stelle wenn sie gebraucht wird. Die Landfrauen freut es, dass Frau Wittmershaus sich weiterhin um den von ihr ins Leben gerufenen Spielenachmittag kümmert. Hier kommen viele Spielefreunde einmal im Monat in geselliger Runde zusammen. Für ebenfalls 29 Jahre Vorstandsarbeit ging der Dank an Heidi Raven-Arndt , in dieser Zeit war sie zehn Jahre Vorsitzende im Team. Sie hat die Landfrauen-Tanzgruppe gegründet, diese wird sie auch weiterhin leiten. 24 Jahre Vorstandsarbeit hat Hannelore Lange geleistet, davon ebenfalls zehn Jahre als Vorsitzende im Team. Stets offen für alles und kompetent in Vereinsfragen, selbst die Digitalisierung der Vereinsarbeit hat sie nicht geschreckt. 14 Jahre als Ortsvertreterin bereicherte Ursel Graf mit ihren Ideen und ihrer Hilfsbereitschaft die Vorstandsarbeit. Alle erhielten zum Dank für ihre lange und tolle Zusammenarbeit einen Fotokalender mit Aufnahmen aus ihrer aktiven Zeit im Verein. So werden ihre Landfrauen sie das ganze Jahr über noch begleiten. Frau Wittmershaus erhielt für ihr besonders Ehrenamtliches Engagement zusätzlich die Ehrenamtskarte der Gemeinde überreicht.

Eine Ausstellung von Dekoartikeln, die mit viel Liebe und Kreativität in der Kreativgruppe des Landfrauenverein entstandenen sind, bereicherte die Versammlung.


Der Aufruf alte nicht mehr gebrauchte Brillen zu spenden war ein großer Erfolg. 179 Brillen kamen so zusammen und werden nun für einen guten Zweck weiter geleitet.

Zum Abschluss berichtete der Family Service aus Leese von seiner Arbeit. Diese umfasst Alltagsbegleitung, Familienbetreuung, Schulbegleitung und vieles mehr.

Frau Hecht vom Family Service hat aufgezeigt wie man Hilfe in Anspruch nehmen und dennoch ein selbstbestimmtes Leben Zuhause führen kann. Wie zum Beispiel Hilfe bei Einkäufen, Hilfe im Haushalt ,Begleitung zu Arztbesuchen, zum Friseur usw., gemeinsame Spaziergänge und Gespräche. Sowie stundenweise Unterstützung bei der Gestaltung des Tages.

Mit einer Vorschau auf kommende Veranstaltungen schloss die erste Vorsitzende Dörthe Windhorst die Versammlung und wünschte allen einen guten Heimweg.

Text und Fotos: Elke Märtens

Quelle:

Veröffentlicht:

mehr Vereine und Verbände

Informationen

mehrAktuell

Lieferdienste

Helfen Sie mit!

  • Haben Sie sehr wenig direkten Kontakt zu anderen Menschen.

  • Vermeiden Sie Reisen vollständig.

  • Bleiben Sie nach Möglichkeit zu Hause.

  • Nutzen Sie wenn möglich keine öffentlichen Verkehrsmittel, sondern bevorzugen Sie das Fahrrad, gehen Sie zu Fuß oder fahren mit dem eigenen Auto.

  • Kaufen Sie nicht zu Stoßzeiten ein.

  • Wenn Sie sich krank fühlen, bleiben Sie zu Haus!

  • Beachten und folgen Sie den Informationen der Behörden!

AOK

Mittelweser | Immobilien

Gut erreichbare Gewerbefläche in Nienburg!

Gut erreichbare Gewerbefläche in Nienburg!

Miete, Sonstige: Sonstige

31582 Nienburg (Weser)

mehr Polizeimeldungen

Lieferdienste
Themen